Meinsportpodcast.de

Total Clearance

Total Clearance

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Total Clearance | Snooker |

    Noppon Saengkham, und siegte

    26. Sep 2019 | 14:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die China Championship ist eines der höchst dotierten Turniere, die World Snooker in seinem Kalender stehen hat. Am Mittwoche wurden die Achtelfinalisten ermittelt. Andreas Thies und Christian Oehmicke haben die Spiele der zweiten Runde zusammengefasst.

    Der Tag in Guangzhou blieb nicht ohne Überraschungen. So war Mark Allen eines der prominenteren Opfer an Tag drei der China Championship. Er unterlag dem Thailänder Noppon Saengkham, der eine sehr starke Leistung brachte. Auch Neil Robertson musste die Segel streichen. Allerdings hatte der Australier schon nach seiner ersten Runde über Unwohlsein geklagt und musste sein Match gegen Matthew Selt im Midsession Interval aufgeben. Matthew Selt trifft im Achtelfinale auf Shaun Murphy. Der Weltmeister von 2005 findet in China zu alter Form. Beim Shanghai Masters hatte er schon starkes Snooker gezeigt. Hier in Guangzhou legt er derzeit nach, besiegte in einem der Top-Matches des Tages Ryan Day mit 5-3.

    Für Chinas Snooker war der Mittwoch eher ein gebrauchter Tag. Sechs Spieler aus dem Reich der Mitte waren angetreten, nur Zhao Xintong überstand die zweite Runde. Yan Bingtao, der in der nächsten Woche erstmals die Nummer 1 Chinas ist, verlor gegen Chris Wakelin.

    schließen

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

wöchentlich

Mit Total Clearance bekommst Du alles aus der Welt des Snookers in einem Podcast. Christian Oehmicke und Andreas Thies liefern Dir wöchentlich alles aus der Welt des grünen Kammgarns.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.