Meinsportpodcast.de

meinsportpodcast.de
Total Clearance

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Total Clearance

wöchentlich

Mit Total Clearance bekommst Du alles aus der Welt des Snookers in einem Podcast. Christian Oehmicke und Andreas Thies liefern Dir wöchentlich alles aus der Welt des grünen Kammgarns.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Total Clearance | Snooker |

    Weltklasse-Lineup in Shanghai

    28 Feb 2020
    14:24

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Vorschau

    Das Shanghai Masters ist dieser Tage der Place to be für die Snooker-Profis und -Fans. Hoch dotiert bietet es in der frühen Saisonphase eine gute Möglichkeit für die Top-Profis, Matchhärte auf lange Distanzen und gegen Weltklassegegner zu bekommen. Das nutzen die Profis auch und für die Fans gibt es tolles Snooker zu sehen. Am Mittwoch […]
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Dramatik in Southport

    28. Feb 2020
    14:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Donnerstag wurden bei der Players Championship im englischen Southport zwei weitere Halbfinalisten ermittelt. Bislang kannten wir nur Judd Trump, der die Runde der letzten vier erreicht hatte. An diesem Donnerstag kamen mit Yan Bingtao und Stephen Maguire zwei weitere Spieler dazu. Doch die mussten ihren Platz im Halbfinale härtestens erkämpfen. Beide Matches gingen über die volle Framezahl, das zweite Halbfinale wurde sogar erst auf die letzte schwarze Kugel entschieden.

    Im ersten Halbfinale hatte Stephen Maguire den besseren Start gegen den mehrfachen Weltmeister Mark Selby erwischt. Mit 3-0 war der Schotte in Führung gegangen. Doch Selby, auf seine eigene, berühmt gewordene Art, verbiss sich in das Match und kam Frame um Frame heran. Von 1-4 konnte er auf 4-4 ausgleichen, die letzten drei Frames waren reine Nervensache, Maguire gewann den letzten Frame.

    Auch im anderen Match sah es erst nach einer klaren Sache aus. Yan Bingtao hatte nach einigen langen Frames mit 5-2 geführt, doch Joe Perry gewann die nächsten drei Frames und konnte einen Entscheidungsframe erzwingen. In dem gab es einen Kampf um jeden Ball und um kurz nach Mitternach Ortszeit war es Bingtao, der die letzte Kugel versenken konnte.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen den dramatischen Tag in Southport zusammen.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Der Sieg geht nur über Judd Trump

    27. Feb 2020
    12:59

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    cleUnd dabei hat sich mit Judd Trump ein großer Favori herauskristallisiert. Im Vergleich zu seinen im Turnier verbliebenen Kollegen steht Trump sogar schon im Halbfinale und die Frage wird man sich stellen müssen: Wer kann, wer soll ihn schlagen?

    Im Viertelfinale gegen John Higgins hatte Trump heftigste Gegenwehr von seinem Veteranengegner gespürt. Doch ab dem 3-3 konnte Trump sein Spiel wieder durchsetzen und die let6zten drei Frames gewinnen. Im Halbfinale trifft Trump entweder auf Stephen Maguire oder Mark Selby.

    Die letzten beiden Viertelfinalisten wurden am gestrigen Mittwoch auch ermittelt. Dabei gewann Shaun Murphy ein ganz enges Match gegen David Gilbert. Gilbert, vielleicht der beste Spieler, der noch nie ein Ranglistenturnier gewonnen hat, hätte den Sieg genau so verdient gehabt. Doch er haderte anschließend mit seinem Fehlstart, als Murphy die ersten drei Frames gewinnen konnte.

    Mark Allen scheint krank zu sein. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, sein Match gegen Thepchaiya Un-Nooh mit 6-3 zu gewinnen.

    Christian Oehmicke und Andreas Thies gehen im Podcast auf alle Matches des gestrigen Tages ein.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Robertsons Comeback kommt zu spät

    26. Feb 2020
    15:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Players Championship im englischen Southport ermittelte am gestrigen Dienstag insgesamt vier weitere Viertelfinalteilnehmer. Dabei setzten sich in zwei Matches die Favoriten durch, bei einem Match war es vorher nicht ganz definiert, wer denn der Favorit sein würde und es gab eine Überraschung. Christian Oehmicke und Andreas Thies haben genau hingeschaut und machen sich im Podcast ihre Gedanken darüber.

    Neil Robertson ist einer der besten Spieler in dieser Saison gewesen, das steht außer Frage. An diesem Dienstag in Southport war er auch der Favorit im Achtelfinale gegen Joe Perry. Doch Perry hat in seiner Karriere gelernt, Außenseiter zu sein. Und diese Chance, die sich ihm bot, nutzte er. Er begann wie die Feuerwehr und gewann fünf der ersten sechs Frames, bevor Robertson zu einem kleinen Comeback ansetzen konnte. Dieses Comeback kam jedoch zu spät, Perry rettete sich über die Ziellinie.

    Im Viertelfinale bekommt es Altmeister Perry mit Yan Bingtao zu tun, der sich gegen Kyren Wilson durchsetzte. Wilson hatte sich sicher mehr von diesem Match versprochen, doch Bingtao konnte dem Match schnell seinen Stempel aufdrücken.

    Auch Judd Trump und John Higgins haben die nächste Runde erreicht. Beide treffen im Viertelfinale aufeinander.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Maguire und die “vermaledeite Silverware”

    25. Feb 2020
    12:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auf der World Snooker Tour geht es derzeit Schlag auf Schlag, bevor es die nächsten Wochen dann etwas ruhiger wird, wenn es auf die WM zugeht. In Southport in England spielen in dieser Woche die 16 besten Profis dieser Saison um den Titel. Aus der Verlosung um diesen Titel ist Ronnie O’Sullivan am Wochenende rausgeflogen, als er von Turniersieger Michael Holt noch überflügelt worden war. Doch auch ohne O’Sullivan bietet sich Zuschauern und Fans ein gutes Turnier.

    Am gestrigen Montag wurden die ersten beiden Matches gespielt. Dabei konnte Mark Selby mit einem ungefährdeten 6-0 gegen Mark Williams das Viertelfinale erreichen. Williams wird sich fragen müssen, ob seine “Altersteilzeit” noch zu den gewünschten Ergebnissen führt.

    Im anderen Match des Abends ging es deutlich knapper zu. Stephen Maguire und Ding Junhui lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bevor Maguire den letzten Frame gewinnen und somit ins Viertelfinale gegen Selby einziehen konnte.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen beiden Matches zusammen und schauen auf den heutigen Tag. Vier Matches werden gespielt. Vier Matches mit unterschiedlichen Vorgeschichten.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Michael Holt seinen ersten Titel

    24. Feb 2020
    16:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    clearDazu gab es noch um den Tisch hetzende Spieler und das Feld der Players Championship, das am heutigen Montag startet, wurde komplettiert. Themen galore, die Andreas Thies und Christian Oehmicke in der neuen Ausgabe von Total Clearance zu bearbeiten haben.

    Michael Holt ist inzwischen schon 41 Jahre alt. Holt galt immer als großes Talent, der aber manches Mal am Tisch zu lange nachdachte und es nie schaffte, sein großes Talent wirklich auch am Tisch zeigen zu können. Jetzt ist er dem Talentstatus schon länger entwachsen, hatte aber noch kein Weltranglistenturnier auf die Habenseite bringen können. Bis zu diesem Wochenende in Watford. Beim Shoot Out, dem ungewöhnlichsten Turnier der Saison, konnte er den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Er musste nicht lange überlegen, sich nicht in endlose Safety-Duelle einlassen. Er konnte einfach drauflos spielen. Und das lag ihm augenscheinlich am besten. Im Finale besiegte er Zhou Yuelong und konnte sich damit sogar noch für die Players Championship qualifizieren, die heute startet. Kurioserweise verdrängte er hier Ronnie O’Sullivan noch vom 16. Platz. O’Sullivans Saison ist damit quasi vorbei. Bei den nächsten Turnieren ist er entweder nicht qualifiziert oder hat nicht gemeldet. So hat er nur noch die Mitte April beginnende WM in Sheffield als einziges Turnier.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Magischer Murphy gewinnt Welsh Open

    17. Feb 2020
    12:12

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Welsh Open, das letzte Turnier der Home Nations Series 2019/2020 fand am Wochenende in Cardiff ihr hochklassiges Ende. Shaun Murphy gewann das Turnier im Finale gegen Kyren Wilson, der im Halbfinale vorher eins der Matches seiner Karriere absolviert hatte, als er Ronnie O’Sullivan besiegen konnte. Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen das Wochenende und das einseitige Finale zusammen.

    Shaun Murphy hat den Spitznamen “The Magician”. Diesem Namen konnte er alle Ehre machen, als er am Sonntag den Titel bei den Welsh Open gewinnen konnte. In einem einseitigen Finale besiegte der Engländer seinen Landsmann Kyren Wilson mit 9-1. Murphy machte aus jeder Chance ein frameentscheidendes Break und konnte sich am Ende mit nur zwei gewonnenen Frames in der Abendsessiopn erstens über einen kurzen Feierabend und zweitens über den Siegerscheck freuen.

    Wilson selbst hatte sein bestes Match da schon hinter sich. In einem hochklassigen Halbfinale hatte er einen 2-4 Rückstand gegen Ronnie O’Sullivan wettmachen und das Finale mit einem 6-5 erreichen können.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    All Star Lineup im Viertelfinale

    14. Feb 2020
    19:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Welsh Open, das letzte Turnier der Home Nation Series 2019/2020, glänzt an diesem Freitag mit einem Weltklasse-Viertelfinale. Christian Oehmicke und Andreas Thies können sich auch nicht entscheiden, welches der vier Matches, das in der Runde der letzten Acht ansteht, das Beste ist.

    Neil Robertson, Judd Trump, John Higgins, Shaun Murphy, Ronnie O’Sullivan. Das sind fünf der acht Namen, die den Titel in Cardiff unter sich ausmachen. Dazu kommen noch Yan Bingtao, Kyren Wilson und Mark Selby, der in den letzten Wochen ansteigende Form bewiesen hat. Fertig ist das Viertelfinale, das sich jeder Fan nur wünschen konnte. Wie die acht in diese Runde vorgestoßen sind, besprechen Christian und Andreas ausführlich.

    Dabei betonen sie die Ruhe und Gelassenheit von Ronnie O’Sullivan, der in seiner dritten Runde gegen Anthony Hamilton nicht sein bestes Snooker zeigte, aber Geduld bewies.

    Sie sprechen über die Klasse von Neil Robertson, der seine beiden Gegner Gerard Greene und Noppon Saengkham nach Hause schickte.

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Neil Robertson schafft Historisches

    13. Feb 2020
    14:47

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Welsh Open sind das letzte der vier Home Nation Series Turnier der World Snooker Tour. 128 Spieler streiten um den Titel. Nach Tag drei sind nur noch 32 Spieler übrig, die den Siegerscheck am Sonntag entgegennehmen können. Und es sind noch sehr viele Spieler dabei, die man unbedingt zu den Favoriten zählen muss.

    Einer dieser Favoriten ist Neil Robertson, dem am Mittwoch Historisches gelang. Er schaffte es zum 700. Mal, in einem Frame mehr als 100 Punkte am Stück zu spielen und damit ein Century. Das gelang vor ihm nur drei Spielern, nämlich Ronnie O’Sullivan, John Higgins und Stephen Hendry. Robertson, der es auch schon schaffte, 100 Centuries in einer Saison zu spielen, besiegte nebenbei auch noch seinen Gegner Mark Joyce und zog in die dritte Runde ein. Auch die weiteren Favoriten O’Sullivan, Mark Selby, Judd Trump oder Mark Williams waren allesamt siegreich.

    Ausgeschieden dagegen sind die beiden deutschsprachigen Spieler Simon Lichtenberg und Alexander Ursenbacher. Die beiden unterlagen ihren höher gerankten Gegnern mit 1-4 (Ursenbacher) bzw. 2-4 (Lichtenberg gegen Dominic Dale).

    Andreas Thies und Christian Oehmicke fassen alle Matches des Tages zusammen.

     

    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Maximum-Qualen

    12. Feb 2020
    12:35

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    An Tag 2 der Welsh Open im walisischen Cardiff sind die letzten Erstrundenduelle ausgespielt worden. Dabei konnten die Zuschauer sogar ein Maximum Break sehen. Kyren Wilson sorgte für das 156. perfekte Spiel in der Snooker-Geschichte. Doch danach musste auch er einsehen, dass ein Maximum Break nicht mehr als einen Frame gibt. Gegen Jackson Page musste Wilson am Ende sogar darum kämpfen, in die zweite Runde einzuziehen.

    In der steht auch Ronnie O’Sullivan. Er kämpft momentan ja etwas mit seiner Form, gegen Zhang Jiankang zog er aber ungefährdet in die Runde der letzten 64 ein. Auch Shaun Murphy konnte seine Erstrundenpartie gewinnen.

    Ein Marathonmatch bestritten Mark Joyce und Feargal O’Brien. Knapp fünf Stunden brauchten die beiden für sieben Frames, ehe Joyce mit einem 4-3 den Sieg für sich verbuchen konnte.

    Andreas Thies und Christian Oehmicke betrachten alle Partien genauer und werfen auch einen Blick auf die zweite Runde voraus, die am heutigen Mittwoch gespielt wird.

    schließen