Bier, Tequila und Kohle satt

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

meinsportradio.de goes Snooker

schließen

meinsportradio.de goes Snooker

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Nur Golf | Golf |

    Bier, Tequila und Kohle satt

    26 Aug 2019
    56:21

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Hauptpersonen in unserer heutigen Ausgabe von Nur Golf: Der eine, Erik van Rooyen, feierte seine Siegpremiere, startete quasi von 0 auf 100 durch und holte sich das Scandinavian Invitation. Der andere, Rory McIlroy, krönte die wohl konstanteste Saison seiner Karriere, stürmte beim Finalturnier in Atlanta von 5 auf 1 und gewann zum zweiten Mal in seiner Karriere den FedEx Cup. Und dann war da ja noch Jin Young Ko, die auf der LPGA Tour einen Erdrutschsieg feierte. Dank höherer Mächte. Und die deutschen Damen waren auch gut unterwegs.

    Mehr Infos bei golfpost.de:
    Rory knackt den Jackpot
    Starke Masson auf LPGA Tour

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).

     

     
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Matthew Stevens‘ Rückkehr

    1 Nov 2018
    14:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Matthew Stevens gehörte Anfang und Mitte der Nullerjahre zu den besten Snooker-Spielern der Welt. Zwei Mal stand er im Finale der Weltmeisterschaft, 2000 gewann er das Masters. Er gehört neben Jimmy White wohl zu den besten Spielern, die nie eine Weltmeisterschaft gewannen. Um 2010 etwa wurde es allerdings ruhig um ihn. Stevens hatte laut Berichten sehr mit dem Tod seines Freundes und Kollegen Paul Hunter zu kämpfen. Die Erfolge blieben aus, der Abstieg in die unteren Ranglistenregionen begann. 2014 erreichte er bei den Australian Open sein bisher letztes Main-Tour-Viertelfinale.

    Bis gestern.

    Matthew Stevens gewann in einem engen Match bei der International Championship in Daqing sein Achtelfinale gegen Ding Junhui mit 6-5 und zog damit wieder in ein Viertelfinale bei einem Ranglistenturnier ein. Für die Weltrangliste gibt dies einen Schub, da er in dieser Saison bei weiter ausbleibendem Erfolg auch seine Tourkarte aufs Spiel gesetzt hätte. Andreas Thies und Christian Oehmicke aus der Sendung "Total Clearance" sprechen über das Match und Stevens' Aussichten im Viertelfinale.

    Doch auch die anderen Matches waren von Interesse. So konnte Martin O'Donnell für die größte Überraschung sorgen, indem er David Gilbert aus dem Turnier beförderte. Jack Lisowski zog den Kopf aus der Schlinge, als er beim Stand von 4-5 gegen Martin Gould zwei Century Breaks spielen und somit das Match 6-5 gewinnen konnte. In den restlichen Partien setzten sich überwiegend die Favoriten durch.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Allen in Turniersiegerform?

    31 Okt 2018
    14:53

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die dritte Runde bei der International Championship in Daqing ist erreicht. Die Matches werden umkämpfter, trotzdem setzen sich in den meisten Fällen die großen Namen durch. Dieses Turnier hat jetzt schon ein sehr gutes Niveau und scheint sich noch steigern zu können. Andreas Thies und Christian Oehmicke aus der Sendung meinsportradio.de goes Snooker fassen Tag 3 in Daqing zusammen.

    Mark Allen schien gestern in der Form gewesen zu sein, mit der man große Turniere auf der Main Tour von World Snooker gewinnt. Bei seinem Sieg gegen den Iraner Hossein Vafaei gewann er sicher und spielte sogar die äußerst seltene 146. Allen scheint ein Spezialist für diesen Score zu sein, hat er diesen doch schon häufiger in seiner Karriere gespielt. Das Problem von Mark Allen in den letzten Jahren war allerdings immer, dass er solche Leistungen während eines Turniers nicht konservieren konnte. Und so wird es spannend zu sehen sein, ob er gegen Alfie Burden in der nächsten Runde ebenso souverän auftreten wird können.

    Die größte Überraschung an Tag 3 gelang Martin Gould, der Barry Hawkins besiegen konnte. Gould war katastrophal in die Saison gestartet, konnte jetzt aber schon mal durch diese zwei Siege in Daqing wertvolles Preisgeld für die Weltrangliste sammeln. Dass Matthew Stevens in die nächste Runde gelangt ist, war vorher auch nicht unbedingt zu erwarten. Er besiegte Mark King in einem ganz engen Duell mit 6-5.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Williams raus – Selby stark

    30 Okt 2018
    14:23

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die International Championship im chinesischen Daqing bietet dem Snookerfan fast alles, was er haben möchte. Lange Distanzen, die schon in den ersten Runden über "best-of-11" gehen, fast alle Top-Spieler am Start und ein herausragendes Niveau schon in den ersten Runden. So auch an Tag 2, über den unser Experte aus der Sendung "meinsportradio.de goes Snooker" spricht.

    Mark Williams gehörte zu den Spielern, die ihre Form rübergerettet hatten. So schien es jedenfalls. Nach seinem überraschenden WM-Titel scheint Williams die Form jedoch doch nicht so einfach konsservieren zu können. Er verlor gestern etwas überraschend gegen den Thailänder Sunny Akani mit 6-3. Besser machte es dagegen der Weltranglisten-Erste Mark Selby. Andreas und Christian hatten gestern schon in der Zusammenfassung über seinen Kampf in der Qualifikation gesprochen. Dort machte er noch den Eindruck, nicht in der Form zu sein, um hier um den Titel mitzuspielen. In der 1. Runde war das Bild allerdings ein anderes: Selby ließ Ken Doherty beim 6-0 nicht den Hauch einer Chance.

    Die größte Überraschung an Tag 2 gelang dem Amateur David Lilley. Er war schon mit einer 4-0 Führung in seinem Match gegen Ben Woollaston davongestürmt, ehe Woollaston immer näher kam. Den entscheidenden Frame jedoch gewann Lilley, der hier einen großen Erfolg feierte. In der zweiten Runde geht es gegen Alfie Burden, gegen den Lilley nicht chancenlos ist.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen
  • Total Clearance | Snooker |

    Das Vierteljahresfazit

    29 Okt 2018
    1:06:23

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Saison 2018/2019 ist genau drei Monate alt. Zeit für uns, mal ein erstes kleines Fazit zu ziehen. Wie sind die Turniere bislang verlaufen? Wer waren die Spieler, die die Turniere geprägt haben? Und wer sind die Spieler, von denen wir uns mehr erwartet hatten? Die vielleicht auch selbst von sich mehr erwartet hatten? Kathi Hartinger, Christian Oehmicke und Andreas Thies diskutieren eine Stunde über die verschiedenen Themen.

    Im ersten Teil der Sendung gibt es einen Rückblick über die bislang verlaufenen Turniere. Neil Robertson hatte mal wieder einen sehr guten Start in die Saison, konnte aber sein Niveau danach nicht mehr halten? Kathi, Christian und Andreas stellen sich die Frage, ob Robertson noch mal so zurückkommen kann und vielleicht sogar noch mal Weltmeister werden kann, oder ob es das jetzt mit seiner Karriere gewesen ist. Mark Williams dominierte bei den World Open und konnte seine Form aus der letzten Saison hinüberretten. In Shanghai gewann Ronnie O'Sullivan und sorgte mal wieder für Kontroversen. Stellt sich die Frage: Macht er das absichtlich, um World Snooker zu provozieren? Kuscht der Verband sogar vor ihm?

    Das bislang wohl beste Match dieser Saison lieferten sich Mark Selby und John Higgins bei der China Championship. Ein Match voller Spannung und Klasse wurde den Zuschauern geboten. Bei Selby muss man wohl sagen, dass er wieder zurück ist. Ob Higgins weiterhin um die Turniersiege wird mitspielen können, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.

    Im zweiten Teil gibt es dann noch einen Kessel Buntes. Andreas und die beiden Experten sprechen pber das bisherige Abschneiden der Spieler aus dem deutschsprachigen Raum. Sie sind sich einig, dass sich Lukas Kleckers wohl nicht aufgrund des Zweijahres-Rankings auf der World Tour wird halten können.

    Dazu gibt es noch einen Überblick über die teils drakonischen Sperren, die in den letzten Monaten ausgesprochen wurden und die sich größtenteils auf Wettbetrug beziehen.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Snooker-Mittelpunkt Daqing

    29 Okt 2018
    12:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Tour kommt in diesem Tagen richtig auf Touren. Nachdem in den letzten Monaten die Saison eher langsam los ging, wird jetzt Highlight auf Highlight bis Ende des Jahres folgen, bis die UK Championship als eines der "Triple-Crown"-Turniere das Jahr 2018 beschließen.

    In Daqing wird in dieser Woche die "International Championship" ausgetragen. Fast alle Weltstars sind dabei, es wird über lange Distanzen gespielt, es gibt hohes Preisgeld. Also alles, was das Snooker-Fan-Herz begehrt. Andreas Thies und Christian Oehmicke besprechen die Ergebnisse des ersten Tages, die es in sich hatten.

    Mark Selby, amtierender Spitzenreiter in der Weltrangliste. wäre nämlich gestern beinahe das erste prominente Opfer in der ersten Runde gewesen. Gegen den jungen Chinesen Li Yuan musste sich der "Jester from Leicester" beim 6-5 arg mühen, um am Ende über die Ziellinie zu kriechen.

    Kyren Wilson gehört dagegen zu den prominenten Opfern zum Start dieser International Championship. Er unterlag zum Auftakt dem in den letzten Wochen groß aufspielenden Yuan Sijun, der beim 6-2 eine fast makellose Leistung ablieferte. Auch die beiden Finalisten der English Open, Stuart Bingham und Mark Davis, sind bereits früh raus.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Favoritensterben in Crawley

    19 Okt 2018
    11:19

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Bei der English Open haben sich am Donnerstag einige der hochgehandelten Namen aus dem Rennen um den Titel verabschieden müssen. Mark Williams, Shaun Murphy, Judd Trump, John Higgins, Neil Robertson und Barry Hawkins - sie alle hat es gerissen. Trump unterlag dabei allerdings noch am vielleicht knappsten, dem großartig aufgelegten Ryan Day. Der brillierte auf dem Weg ins Viertelfinale mit zwei Centuries. Der einzige der eigentlichen Favoriten, der auch weiter im Rennen ist, ist Ronnie O'Sullivan. Und der musste dafür noch nicht einmal sein A-Game abrufen, befindet unser Snooker-Experte Christian Oehmicke. Er fasst mit Malte Asmus den gestrigen Tag in Crawley zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Ronnies 15. Maximum Break

    18 Okt 2018
    12:04

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Aus deutschsprachiger Sicht verlief der Start in die 2. Runde der English Open eher ernüchternd. Lukas Kleckers war chancenlos gegen Rickie Walden, Alex Ursenbacher zog gegen den Weltmeister Mark Williams klar den Kürzeren. Dafür sorgte Ronnie O'Sullivan mal wieder für Schlagzeilen - diesmal allerdings sportlich. Er spielte beim Sieg über Allen Taylor das 15. Maximum seiner Karriere. Was sonst noch passierte in Crawley, fassen Malte Asmus und Christian Oehmicke zusammen.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Endlich, Jimmy Robertson!

    8 Okt 2018
    8:08

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Er hatte an seinen ersten Ranglisten-Titel schon fast nicht mehr geglaubt. So oft war Jimmy Robertson beim Versuch früh gescheitert. Doch in Lommel hat es endlich geklappt. Im Finale gegen Joe Perry musste er sich zwar noch einmal gehörig strecken, nachdem er den Start in die Partie dominiert hatte. Doch er behielt die Nerven und belohnte sich am Ende mit dem Titel als 62. Ranking-Sieger. Malte Asmus lässt sich den Verlauf den Finals von Snooker-Experte Christian Oehmicke noch einmal schildern. Außerdem fragen sich die beiden: War das der Durchbruch für Robertson oder bleibt er ein One-Hit-Wonder? Christian ist nicht sehr optimistisch ...

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail ([email protected]) oder Twitter (@MalteAsmus).
    schließen
  • Sportplatz | Total Clearance | Snooker |

    Auftakt in Lommel

    2 Okt 2018
    13:42

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Snooker-Welt dreht sich erstaunlich schnell. Nachdem die Top-Profis in der letzten Woche noch in Guangzhou um Preisgeld und gute Platzierungen in der Weltrangliste spielten, sind sie inzwischen schon in Belgien angekommen. Lommel ist das Ziel und der Spielort für das European Masters. Dort ist der Lokalmatador Luca Brecel natürlich auch am Start.

    Brecel hatte im letzten Jahr mit seiner Form zu kämpfen. Nach seinem Turniersieg letztes Jahr bei der China Championship kam nicht mehr viel und so möchte er sich jetzt die Form wiederholen, die ihn unter die Top 16 brachte. In seinem Heldover-Match aus der Qualifikation musste er hart kämpfen, um Daniel Wells in Schach zu halten.

    Christian Oehmicke, unser Experte aus der Sendung „meinsportradio.de goes Snooker“ spricht auch über das etwas überraschende Ausscheiden von Marco Fu. Der Mann aus Hong Kong verlor sein Auftaktmatch gegen Fergal O’Brien mit 3-4. Auch er wird in dieser Saison sein Niveau noch mal anziehen müssen, um am Ende in den Top 32 zu bleiben. Es besteht sogar die leichte Gefahr, dass er um seine Tourkarte bangen könnte.

    Die überwiegenden Matches an Tag 1 waren Favoritensiege. So konnte Judd Trump nach seinem Halbfinal-Aus in Guangzhou wieder an die Form anknüpfen, die ihn letzte Woche in China so weit gebracht hatte.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de.
    schließen