Podcast Nr. 23 – 2012, das Jahr des Fahrrads – Fahrradio

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Radsport auf meinsportpodcast.de – Diese Podcasts bieten Dir alles zu den Rundfahrten in der Welt und Specials zur Tour de France. Lukas Kruse bietet tägliche Updates zu aktuellen Rennen und begrüßt Dich in seiner Podcast-Serie „Radio Tour – Der Radsport-Talk in Kooperation mit radsport-news.com“. Abonniere jetzt diesen Podcast-Feed und sei in Sachen Radsport immer auf dem aktuellsten Stand.
Äußerungen unserer Moderatoren und deren Gesprächspartnern geben deren eigene Auffassung wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Radsport |

    Podcast Nr. 23 – 2012, das Jahr des Fahrrads - Fahrradio

    23 Dec 2012
    1:58:10

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Thomas und Hans haben sich zum Jahresende einen Gast eingeladen. Gunnar Fehlau fasst den Jahresrückblick in einer These zusammen: „2012 war das Jahr des Fahrrads“. Warum das so ist, kann man in knapp zwei äußerst kurzweiligen Stunden hören.

    Thomas und Hans haben sich zum Jahresende einen Gast eingeladen. Gunnar Fehlau fasst den Jahresrückblick in einer These zusammen: „2012 war das Jahr des Fahrrads“. Warum das so ist, kann man in knapp zwei äußerst kurzweiligen Stunden hören.


    Bitte bewerte uns bei iTunes.


    Quellen und Links:


    schließen
  • Rockster.tv der Gravel und Mountainbike MTB Podcast | Radsport |

    Pottcast 141 mit Mike Kluge

    21 Feb 2024
    01:03:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode










    Pottcast 141 mit Mike Kluge


    Unseren heutigen Gast, in der Folge 141, müssen wir euch nicht groß vorstellen: Mike Kluge. Wir sind wieder mal sehr stolz, das wir es geschafft haben eine deutsche Radsport Legende bei uns als Gast begrüßen zu dürfen. Mike hat in seiner aktiven Zeit als Radsportler in diversen Kategorien vom Cyclocross bis zum Mountainbike alles gewonnen, was man Anfang der 90er gewinnen konnte – von World Cups bis zur Weltmeisterschaft. Pottcast 141 mit Mike Kluge


    Mike ist ein echter Allrounder, nicht nur hat er während seiner aktiven Zeit eine eigene Fahrradmarke Focus gegründet (warum erzählt er uns im Podcast), er hat sie zum Erfolg gebracht und später auch verkauft, nur um sich danach Gedanken über eine weitere Marke zu machen. Er ist somit  also nie in das Loch gefallen, in das so mach Leistungssportler nach dem Karriereende fällt. Seine Motto war immer, vorwärts niemals rückwärts.



    Diese und weitere spannende Geschichten erfahrt ihr unserer heutigen Folge mit Mike Kluge. Wir wünschen euch damit wie immer viel Spaß und würden uns freuen, wenn ihr uns bei Spotify oder Apple bewertet.
    Pottcast 141 mit Mike Kluge

    ——————————
    Unser Gast: Mike Kluge
    Web:  https://www.mike-kluge.de/
    Instagram: https://www.instagram.com/mikethebike_mikekluge/
    Facebook: https://www.facebook.com/Mike.Kluge.ProCycling/
    ——————————
    Rockster TV Gravel & Mountainbike Podcast
    Instagram: https://www.instagram.com/rockstertv/?hl=de
    Facebook: https://www.facebook.com/rockstertv/
    Webseite: https://www.rockster.tv/
    Apple: https://podcasts.apple.com/de/podcast/rockster-tv-der-gravel-und-mountainbike-mtb-podcast/id1549716480
    Spotify: https://open.spotify.com/show/5ldF0JbLHtsGrrzfdEj4H
    ——————————

    Pottcast bei Rockster.tv:


    Pottcast 138 mit Uli von SQLab


    Pottcast 129 – Das Bundeswaldgesetz mit Sonja Schreiter und Heiko Mittelstädt von der DIMB e.V.



    Als erste auf rockster.tv - Florian und Andreas - Enduro- Gravel- Biker und Storyteller. - Florian und Andreas - Enduro- Gravel- Biker und Storyteller. veröffentlicht!




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Coffee and Chainrings Podcast | Radsport |

    Maxxis BIKE Transalp 2024 | Etappe 4

    20 Feb 2024
    00:10:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode





    Etappe 4 | Reschensee > Bormio








    Distanz
    90,38 km










    Höhenmeter
    2.611 hm










    Level
    5/5















    Vom Kirchturm in Graun scheint König Ortler unerreichbar weit weg. Und Schwups hat man sich an einem Tag hinter seinen Rücken geschlichen. Etappe 4 ist ein epischer Trip in herausragender Landschaft.





    Der Kirchturm von Graun ist eine millionenfach fotografierte Berühmtheit und über die Jahre zum Wahrzeichen der Region rund um den Reschensee geworden. Der ursprüngliche Ort Graun fiel vor 70 Jahren dem Bau des Staudamms zum Opfer, wurde abgerissen und am Ufer des Stausees neu aufgebaut. Nur den Kirchturm wollte man nicht umstoßen und das im See zurückgelassene Relikt erlangte bald Berühmtheit, schon lange bevor es durch die mystisch-düstere Erzählung der Netflix-Serie „Curon“ mit neu gewobener Sagenhaftigkeit umhüllt wurde und der ausgelöste Insta-Hype die Prominenz weiter steigern konnte. Und genau da, vor dieser Filmkulisse, startet die vierte Etappe der BIKE Transalp 2024.





    Vermutlich ist dann die Stimmung weniger düster, denn das ist eher ein sonniger Platz am Ufer, an dem Kite-Surfer mit den Winden spielen und Radfahrer den See auf dem Radweg umrunden. Um den See herum bis zum Staudamm und der Gemeinde St. Valentin rollt das Teilnehmerfeld dann erst einmal entspannt los. Und darf noch einen letzten Blick geradeaus zum Gipfel des Ortler erhaschen, dessen riesige weiße Gletscherkappe zeigt, wo es heute lang geht. Erst in St. Valentin geht es in die Berge und das Ziel des ersten Anstiegs ist die Bruggeralm rund 400 Meter über dem See. Hier beginnt die erste Abfahrt zunächst auf Forstwegen, später auf einem rassigen Trail bis Burgeis. Der Radweg würde nun geradewegs weiter über Schleis nach Laatsch bergab führen. Die Strecke hangelt sich aber an der Wesflanke des oberen Vinschgau noch einmal hinauf und spielt mit Forststraßen, Waldwegen und Trails bis in Laatsch auf rund 1000 Meter Höhe der tiefste Punkt dieser Etappe erreicht wird.





    Nun schwingt sich die Strecke über die Schweizer Grenze ins Münstertal hinauf. Und klettert weiter zur Passhöhe „Döss Radond“ auf 2235 Meter Höhe. Jetzt geht es wieder nach Italien, aber nicht mehr nach Südtirol, sondern in die Lombardei. Die begrüßt die Transalp-Starter mit einem ihrer schönsten Plätze, dem zauberhaften Val Mora, an dessen Talflanke sich der Trail im Auf und Ab hinaus schlängelt. Der macht richtig Spaß, fordert aber auch Aufmerksamkeit, weil im Auf und Ab ständige Gangwechsel gefragt sind. Da lauert die Gefahr, das Bike auch mal ein paar Meter im Wiegetritt und im zu großen Gang hochwuchten zu müssen. Danach schießt bald der Lago San Giacomo di Fraéle ins Blickfeld. Jetzt dürfen sich die Beine etwas entspannen, besonders, wenn die tellerebene Staumauer überquert wird. Sie steht zwischen zwei Stauseen, denn unterhalb schließt gleich der Lago di Cancano an, an dessen Südufer die Schotterstraße jetzt zu den Torri di Fraele führt. Die beiden halb zerfallenen Wachtürme markieren den Abstieg ins Valdidentro 600 Meter weiter unten.





    Von den Türmen weg bleibt die Strecke kurz auf der Straße, lässt diese aber bald liegen und widmet sich den Trails, die neben der Straße hinab ins Tal führen. Das sind natürliche Pfade in sonnendurchfluteten Lärchenwäldern, in denen mal etwas Geröll herumliegt oder ein paar Wurzeln die Federgabel zum Arbeiten zwingen – aber summa summarum einfach richtig Spaß machen. Ein kurzer Zwischenanstieg über nur 100 Höhenmeter auf der Straße tut nicht weh, dann runden lässige Waldwege und Trails diese spannende Abfahrt noch ab. Drei Kilometer auf dem Radweg und Seitenstraßen bis ins Ziel in Bormio sind dann am Ende die leichteste Übung auf dieser 90 Kilometer langen Vollbedienung. Den Ortler bekommt man nicht mehr zu Gesicht, aber heute hat man sich fast unbemerkt hinter das gewaltige Massiv geschlichen. Und darf Revue passieren lassen, wie viele Eindrücke auf dieser epischen Etappe an einem vorbei gerauscht sind. Wahnsinn! Wie weit der Ortler heute morgen vom Kirchturm in Graun aus gesehen noch weg war?
















    20.02.24 | Downloads: 119



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Coffee and Chainrings Podcast | Radsport |

    Maxxis BIKE Transalp 2024 | Stage 4

    20 Feb 2024
    00:10:09

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode





    Stage 4 | Reschensee > Bormio








    Distance
    90,38 km










    Altitude meters
    2.611 hm










    Level
    5/5















    From the church tower in Graun, King Ortler seems unreachably far away. And in the blink of an eye, you’ve slipped behind his back in one day. Stage 4 is an epic trip in an outstanding landscape.





    The church tower of Graun has been photographed millions of times and has become a symbol of the region around Lake Reschen over the years. The original village of Graun fell victim to the construction of the dam 70 years ago, was demolished and rebuilt on the banks of the reservoir. Only the church tower was not to be knocked over and the relic left behind in the lake soon became famous, long before it was enveloped in the mystical and dark narrative of the Netflix series „Curon“ with a newly woven legendary quality and the Insta hype it triggered further increased its celebrity status. And it is here, against this film backdrop, that the fourth stage of the BIKE Transalp 2024 starts. The atmosphere is likely to be less gloomy then, as this is more of a sunny spot on the shore, where kite surfers play with the winds and cyclists circle the lake on the cycle path.





    Around the lake to the dam and the municipality of St. Valentin, the field of participants then rolls off at a relaxed pace. And can catch one last glimpse straight ahead to the summit of the Ortler, whose huge white glacier cap shows where they are heading today. It is not until St. Valentin that the route enters the mountains and the destination of the first ascent is the Bruggeralm around 400 metres above the lake. The first descent begins here, initially on forest tracks and later on a racy trail to Burgeis. The cycle path would now continue straight downhill via Schleis to Laatsch. However, the route winds its way up the western flank of the upper Vinschgau Valley and plays with forest roads, forest paths and trails until the lowest point of this stage is reached in Laatsch at an altitude of around 1000 metres.





    Now the route climbs over the Swiss border up into the Val Müstair. And climbs on to the „Döss Radond“ pass at an altitude of 2235 metres. Now it’s back to Italy, but no longer to South Tyrol, but to Lombardy. This welcomes the Transalp starters with one of its most beautiful places, the enchanting Val Mora, along whose valley flank the trail winds its way up and down. It’s great fun, but also demands attention, as the ups and downs require constant gear changes. There is a risk of having to pedal the bike a few metres uphill in a too high gear. After that, Lago San Giacomo di Fraéle soon comes into view. Now your legs can relax a little, especially when you cross the plate-level dam wall. It stands between two reservoirs, as Lago di Cancano is just below. On its southern shore the gravel road now leads to the Torri di Fraele. The two half-ruined watchtowers mark the descent into Valdidentro 600 metres further down.





    From the towers, the route remains briefly on the road, but soon leaves it behind and turns to the trails that lead down into the valley alongside the road. These are natural paths in sun-drenched larch forests, where there is sometimes a bit of rubble lying around or a few roots force the suspension fork to work – but all in all, they are simply great fun. A short intermediate climb of just 100 metres in altitude on the road doesn’t hurt, then easy forest paths and trails round off this exciting descent. Three kilometres on the cycle path and side roads to the finish in Bormio are then the easiest part of this 90-kilometre full service. You don’t get to see the Ortler any more, but today you have crept behind the mighty massif almost unnoticed. And you can reflect on how many impressions have flashed past you on this epic stage. Madness! How far away was the Ortler from the church tower in Graun this morning?












    20.02.24 | Downloads: 96



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Velohome | Radsport |

    Velohome -Velohome 429 – heute mal ein schneller Snakk Velosnakk #118

    18 Feb 2024
    01:22:49

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Termine, Tests und viel rund um Zwift…


























































































































    Diesmal mit dabei:








    Unterstützen könnt Ihr uns via:










    1. Begrüßung
    Wie geht es uns?



    2. TERMINE


    20. Juli WERDENFELSER FRAUEN RUNDFAHRT
    Link
    24. August Distanzfahrt München > Mailand
    Link
    15. März – 17. März Cyclingworld Düsseldorf
    Link 



    3. Im Test: Mens Signature Softshell Weste


    Ausführlicher im nächsten Snakk, gerade aber im Sale, daher hier verlinkt
    Sale 



    4. Im Test: Posedla 3d printed saddle


    Customized 3D printed Sattel. Wie ist der Ablauf und wie sitzt es sich darauf?



    5. Rapha Festive 500


    Gemacht, aber muss nicht noch mal sein, Euphorie stellte sich nicht ein. 50 : 50 konnte Christian auch so umsetzen.



    6. Zwift in allen möglichen Varianten


    12 Wochen Trainingsplan war dann doch zu überambitioniert. Hat sich zwar ausgewirkt, aber dann doch zuviel… Trainings im Allgemeinen bei Zwift, wird dort auch beschissen? Und was ist da auf einmal mit dem Zwift Hub los?



    7. Marwin des Monats


    Christian hat seine Kurbel/Achse geschrottet, wie dumm kann man sein?!


    Wir danken euch fürs zuhören und eure Unterstützung!!!



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Rockster.tv der Gravel und Mountainbike MTB Podcast | Radsport |

    News Show Special: Fahrrad Demo gegen Rechts am 24.02.24 in Bochum

    16 Feb 2024
    00:32:14

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode










    News Show Special: Fahrrad Demo gegen Rechts am 24.02.24 in Bochum


    Heute möchten wir euch in diesem 30-minütigen News Show Special auf eine von Florian organisierte und von Christoph und Andreas selbstverständlich unterstütze Fahrrad Demo gegen Rechts aufmerksam machen.
    Dieses News Show Special hat natürlich was mit Fahrradfahren zu tun, primär geht es aber darum ganz klare Kante gegen Rechts zu zeigen. Denn wir laden euch herzlich ein mit uns am 24.02.2024 vom Schauspielhaus in Bochum bis zur Zeche Zollverein zu fahren und damit ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. Das Ganze startet um 15 Uhr und geht bis ca. 17 Uhr. Wir fahren bei Wind und Wetter!
    Warum sich Florian das ausgedacht hat, mit wie vielen Teilnehmern wir rechnen und weitere Infos erfahrt ihr in diesem News Show Special.
    News Show Special: Fahrrad Demo gegen Rechts am 24.02.24 in Bochum

    Social Ride – Fahrrad-Demonstration gegen Rechts



    ——————————
    Rockster TV Gravel & Mountainbike Podcast
    Instagram: https://www.instagram.com/rockstertv/?hl=de
    Facebook: https://www.facebook.com/rockstertv/
    Webseite: https://www.rockster.tv/
    Apple: https://podcasts.apple.com/de/podcast/rockster-tv-der-gravel-und-mountainbike-mtb-podcast/id1549716480
    Spotify: https://open.spotify.com/show/5ldF0JbLHtsGrrzfdEj4H

    Als erste auf rockster.tv - Florian und Andreas - Enduro- Gravel- Biker und Storyteller. - Florian und Andreas - Enduro- Gravel- Biker und Storyteller. veröffentlicht!




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Bikers Paradise | Radsport |

    Unterwegs mit Stil, Fahrradtasche gefällig? | #30

    16 Feb 2024
    0:37:44

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Plötzlich sind Fahrradtaschen der heiße Scheiß! Früher eher unattraktives Anhängsel, hat Bikepacking die Taschen am Rad zum attraktiven Must-Have gemacht!
    In dieser Folge dreht sich alles um Fahrradtaschen, aber anders als ihr denkt!
    Anstatt euch über große Player wie Ortlieb, Vaude, AGU zu informieren, blicken wir einmal auf die kleinen, feinen Hersteller von nebenan.


    Zu Gast bei uns im Interview sind Käthe Rakete von Rakaethe.Berlin und Rainer Zeller von byzeller.

    Sie erzählen uns alles, was es über sie und ihre Taschen zu wissen gilt. Also seid gespannt die Welt der Fahrradtaschen auf eine erfinderische, bunte und vor allem kreative Art zu entdecken!


    BIKERS PARADISE ist eine Produktion von Good Guys Entertainment
    und wird moderiert von Martin Gertz und Alex Hüfner.




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Rockster.tv der Gravel und Mountainbike MTB Podcast | Radsport |

    Pottcast 139 - Mit Leo & Bülent von Team Rynkeby

    14 Feb 2024
    00:46:43

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode










    Pottcast 139 – Mit Leo & Bülent von Team Rynkeby




    Heute haben wir Leo und Bülent von Team Rynkeby bei uns im Podcast als Gäste. Ihr fragt euch sicherlich wer oder was Team Rynkeby ist? Wir uns auch. Aber, Bülent hat uns erklärt das Team Rynkeby Europas größte Charity Rennradorganisation ist.

    Gemeinsam treten sie für Kinder mit schwersten Erkrankungen in die Pedale und sammeln Spenden und Sponsorengelder für ihren Projektpartner die „Deutsche Kinderkrebsstiftung. Das Team ist aus einer fixen Idee von 11 Freunden 2002 in Dänemark hervorgegangen. Seit dem gibt es in Europa insgesamt 62 Teams, die wiederum aufgeteilt sind einzelne Landes-Teams, in Deutschland gibt es insgesamt fünf Teams.  Pottcast 139 – Mit Leo & Bülent von Team Rynkeby

    Bülent ist hierbei Team Manager des Rhein-Ruhr Teams und Leo ist als Neueinsteiger seit letztem Jahr im Team. Mit Leo und Bülent haben wir somit zwei verschiedene Sichtweisen auf das Team, insofern war es sehr spannend zu erfahren, was beide antreibt und worauf sie sich freuen und was sie selbst fürs Team leisten.  Pottcast 139 – Mit Leo & Bülent von Team Rynkeby
     
    Denn das Team Rynkeby leistet so einiges, letztes Jahr wurden insgesamt über 9 Millionen Euro an Spendengeldern erradelt was zur mehr als beeindruckenden Zahl von insgesamt 94 Millionen Euro an Spendengeldern beiträgt. Eines der Highlights ist hierbei eine gemeinsame, von allen Teams zu leistenden Ausfahrt vom jeweiligen Headquarter nach Paris. Damit alle Teams die gleiche Entfernung zurücklegen und man auch ordentlich Spendenkilometer sammelt, ist die Tour mit 1.000 Kilometern ausreichend lang. Alle Team Mitglieder fahren in gelben Rennrädern und entsprechenden Trikots. So kommen im Juli 2.800 Rennradfahrer aller Teams plus Helfer, Friends & Family (nochmal ca. 3.000 Leute) in Paris zusammen. 
     Pottcast 139 – Mit Leo & Bülent von Team Rynkeby
    Wir von Rockster TV unterstützen die Aktivitäten von Team Rynkeby mit diesem Podcast und hinterlassen hier noch mal den Aufruf des Teams: „Folgt unseren Kanälen, Spendet über unsere Spendenaktion, werdet Sponsor oder Teil eines Teams über unsere Homepage und besucht uns auf den Messen“. 

    Wer das Team Rhein Ruhr treffen möchte hat demnächst Möglichkeit dazu, das Team ist sowohl auf der Fahrrad Messe in Essen vom 29.02. – 03.03.2024 anzutreffen und auf der Cycling World in Düsseldorf vom 15. – 17.03.2024. 
    Pottcast 139 – Mit Leo & Bülent von Team Rynkeby

    ——————————
    Unser Gäste: Bülent Sarikaya & Leo Landgraf von Team Rynkeby RheinRuhr
    Web:  https://www.team-rynkeby.de/radfahren-mit-team-rynkeby/team-rynkeby-teams/team-rynkeby-rheinruhr
    Instagram: https://www.instagram.com/teamrynkebyrheinruhr/
    Facebook: https://www.facebook.com/TeamRynkebyRheinRuhr
    YouTube: https://youtube.com/@teamrynkeby-RheinRuhr
    Spendenlink:  https://www.kinderkrebsstiftung.de/spenden-helfen/spendenaktion/?cfd=hmg3h#cff
    Events: https://www.team-rynkeby.de/radfahren-mit-team-rynkeby/team-rynkeby-teams/team-rynkeby-rheinruhr
    ——————————
    Rockster TV Gravel & Mountainbike Podcast
    Instagram: https://www.instagram.com/rockstertv/?hl=de
    Facebook: https://www.facebook.com/rockstertv/
    Webseite: https://www.rockster.tv/
    Apple: https://podcasts.apple.com/de/podcast/rockster-tv-der-gravel-und-mountainbike-mtb-podcast/id1549716480
    Spotify: https://open.spotify.com/show/5ldF0JbLHtsGrrzfdEj4H

    Als erste auf rockster.tv - Florian und Andreas - Enduro- Gravel- Biker und Storyteller. - Florian und Andreas - Enduro- Gravel- Biker und Storyteller. veröffentlicht!




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Fahrradio | Radsport |

    She’s an i:SY Lover – 191

    14 Feb 2024
    0:59:29

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    … mit Rita Schwander-Ritter

    Fahrradio ist der Podcast für alle, die Fahrräder lieben. Und für diese Folge ist Thomas nach Karlsruhe gefahren, um mit einer Frau zu sprechen, die Fahrräder liebt. Sie heißt Rita Schwander-Ritter und liebt vor allem ein ganz bestimmtes Fahrrad: das i:SY. Sie erzählt von ihrer Liebe zum i:SY, von der riesigen i:SY Community, von einer Goldmedaille bei der E-Mountainbike-WM, von einem geplanten Weltrekordversuch – und von ihrer Rolle als Frau im Fahrradgeschäft. Hört rein, es wird interessant.


    i:SY-Links

    Sponsor helden.de

    Unser Podcast wird unterstützt von helden.de und dem Premium E-Bike- & Fahrradschutz. Mit dem Code FRAD5 bekommt ihr einen Monatsbeitrag Rabatt. Für immer und bei allen Verträgen.


    Und so bekommt ihr den Rabatt:



    fahrradio-footer
    Bewertet Fahrradio und schickt uns Nachrichten

    Gebt uns Feedback über WhatsApp
    Die Nummer ist +49 221 677 707 207
    Klickt einfach drauf und schickt uns eine Sprachnachricht.


    Bewertet uns bei Apple Podcasts (iTunes), am besten mit 5 Sternen. Dann finden uns noch mehr Leute. Schickt uns Nachrichten. Wir freuen uns.





    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Coffee and Chainrings Podcast | Radsport |

    Maxxis BIKE Transalp 2024 | Etappe 3

    13 Feb 2024
    00:09:12

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode





    Etappe 3 | Nauders > Reschensee








    Distanz
    50,49 km










    Höhenmeter
    2.081 hm










    Level
    4/5















    Die Transalp geht nicht immer den schnellsten Weg, besonders nicht von Nauders an den Reschensee. Wer das herausragende Angebot der 3-Länder-Enduro-Trails vor Augen hat, darf als Mountainbiker über die Abkürzung nicht einmal im Stillen nachdenken. Also rein ins Trailvergnügen!





    Von Nauders zum Reschensee – das ist ja eigentlich nur eine schnelle Spritztour über den Reschenpass zum Kaffee trinken. Über dem Radweg schaffst Du das in der Mittagspause hin und zurück. Mit dem Mountainbike würdest Du aber im Leben nicht darüber nachdenken, auf diese Weise abzukürzen. Du bist im Land der 3-Länder-Enduro-Trails. Also heißt es: rein in die Berge und rein ins Abenteuer. Das Netz an Mountainbiketrails im Dreiländereck zwischen Österreich, Italien und der Schweiz genießt einen exzellenten Ruf und das 3-Länder-Enduro-Race ist jedes Jahr ausgebucht. Die Racer stehen auf das erdige, ruppige Terrain. Wer hier zum Biken geht, muss mit Wurzeln und Steinen auskommen und darf sich von kleinen Absätzen nicht aus der Ruhe bringen lassen.





    Aber es sind nicht alle Trails so anspruchsvoll, dass sie ausschließlich Enduro-Racern mit besten Skills vorbehalten sind. Deswegen passen die Trails auch für die Transalp und es lohnt sich, auch mit dem Racebike im Revier ein wenig herum zu cruisen. In Nauders geht es vom Start weg bergauf, zunächst auf der oberen Pitsche, einem Panoramaweg über dem Ort. Ab der Valdafuralm, überm Wald, bieten sich bald freie Blicke in die Berge. Von hier rumpeln ein Wiesenpfad und ein ruppiger Karrenweg noch einmal knackig hinab zur Goldseehütte. Da verliert man zwar ein paar Meter, aber die kurze Abwechslung bergab macht den Anstieg kurzweilig.





    Nun steht der Schlussanstieg an: Das Ziel nach einer kurzen Rampe ist Bergkastel, die Bergstation des Skigebiets von Nauders. Hier wurde erst kürzlich ein neuer Trail gebaut, der Hofratstrail und den nimmt die Transalp erstmals in Angriff. In den lichten Almwiesen unterhalb der Bergstation verspricht der neben freien Blicken in die Berge auch ein rasantes Achterbahn-Gefühl – oder eben eine Menge Flow, wie man in der Biker-Sprache sagt. Nach einem kurzen Forstweg folgt der verwunschene Plamort-Trail von der Stieralm über das Hochmoor zur italienischen Grenze, der am Durchschlupf durch die skurrile Panzersperre endet. Die viereckigen Betonsäulen mit runden, spitzen Metallkegeln obendrauf sind das Markenzeichen dieses Passes geworden, wenn sie auch nicht so richtig in diese Landschaft passen wollen. Jetzt ist einer der besten Panorama-Plätze der Transalp erreicht. Die weiße Gletscherkappe des König Ortler, mit 3905 Metern Höhe der größte aller Tiroler, ragt weit hinten über dem Reschensee auf, der einem unten zu Füßen liegt. Jetzt beginnt eine rasante Abfahrt im Wald hinab zur Etschquelle und zum Ufer in Reschen. Der zweite Anstieg des Tages kann beginnen.





    Über die Reschener Alm führt der Weg ins Rojental und weiter hinauf nach Schöneben. Das ist nach Bergkastel die zweite Bergstation des Tages und einer der größten Trail-Verteiler des Reviers. Wir nehmen jetzt den Oberen und Unteren Spin-Trail. Und die Federung darf jetzt richtig arbeiten, weil diese Trails gepflegt, aber nicht planiert werden. So hoppelt man voller Konzentration und Reaktionsbereitschaft hinab zum See bis einen diese Wurzelpfade kurz vor der Staumauer ausspucken. Die Arme dürfen sich jetzt etwas ausruhen, die Beine allerdings noch nicht. Die müssen noch die letzten vier flachen Kilometer ertragen – zur Ziellinie am berühmten versunkenen Kirchturm in Graun.












    13.02.24 | Downloads: 115



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
  • Coffee and Chainrings Podcast | Radsport |

    Maxxis BIKE Transalp 2024 | Stage 3

    13 Feb 2024
    00:08:27

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode





    Stage 3 | Nauders > Reschensee








    Distance
    50,49 km










    Altitude meters
    2.081 hm










    Level
    4/5















    The Transalp doesn’t always take the fastest route, especially not from Nauders to Lake Reschen. Mountain bikers who have the outstanding range of 3-country enduro trails in front of them shouldn’t even think about taking a shortcut. So get into the trail fun!





    From Nauders to Lake Reschen – that’s actually just a quick trip over the Reschen Pass for a coffee. You can make it there and back on the cycle path in your lunch break. On a mountain bike, however, you wouldn’t think of shortening the route in this way. You are in the land of 3-country enduro trails. So it’s off into the mountains and into adventure. The network of mountain bike trails in the border triangle between Austria, Italy and Switzerland enjoys an excellent reputation and the 3-Country Enduro Race is fully booked every year. Racers love the earthy, rough terrain. If you go biking here, you have to get along with roots and stones and must not be put off by smaller drops. But not all trails are so challenging that they are reserved exclusively for enduro racers with the best skills.





    That’s why the trails are also suitable for the Transalp and it’s worth cruising around the area on a race bike. In Nauders, the route climbs from the start, initially on the Obere Pitsche, a panoramic trail above the village. From the Valdafuralm, above the forest, there are soon open views of the mountains. From here, a meadow path and a rough cart track take you down to the Goldseehütte. You lose a few metres here, but the short change downhill makes the climb entertaining. Now it’s time for the final ascent: The destination after a short ramp is Bergkastel, the top station of the Nauders ski area. A new trail was recently built here, the Hofratstrail, which the Transalp tackles for the first time. In the sparse alpine meadows below the mountain station, it promises not only unobstructed views of the mountains but also a fast-paced rollercoaster feeling – or a lot of flow, as they say in biking language. After a short forest trail, the enchanted Plamort Trail follows from the Stieralm over the high moor to the Italian border, ending at the passage through the bizarre armoured barrier.





    The square concrete pillars with round, pointed metal cones on top have become the trademark of this pass, even if they don’t really want to fit into this landscape. Now you have reached one of the best panoramic spots of the Transalp. The white glacier cap of King Ortler, at 3905 metres the highest of all Tyrolean peaks, looms far back over Lake Reschen, which lies at your feet below. Now begins a rapid descent in the forest down to the source of the Adige and the lake shore in Reschen. The second ascent of the day can begin. Via the Reschener Alm, the trail leads into the Rojen Valley and further up to Schöneben.





    This is the second mountain station of the day after Bergkastel and one of the biggest trail distributors in the area. We now take the upper and lower spin trails. And the suspension can really work now, because these trails are groomed but not levelled. So you hop down to the lake, full of concentration and ready to react, until these root paths spit you out just before the dam wall. Your arms can now rest a little, but not your legs. They still have to endure the last four flat kilometres – to the finish line at the famous sunken church tower in Graun.












    13.02.24 | Downloads: 91



    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.

    schließen
Jetzt Abonnieren