Meinsportpodcast.de

Sportplatz

Sportplatz

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Sportplatz | Mixed-Sport |

    Sportler des Jahres 2019? Es wird knapp …

    10. Dez 2019 | 9:57

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Am Ende ihrer Kräfte, aber überglücklich, totale Außenseiter im Siegesrausch, erleichterte Favoriten mit geballter Faust – auch 2019 hat uns das Sportjahr solche spannungsgeladenen Bilder beschert. Am 15. Dezember wird es in Baden-Baden nicht weniger emotional zugehen. Denn dann trifft sich alles, was im deutschen Sport Rang und Namen hat, um die „Sportler des Jahres“ 2019 zu küren. Traditionell wird das ZDF die spannende Preisverleihung aus dem altehrwürdigen Kurhaus übertragen und die unvergesslichsten Sportmomente des Jahres noch einmal Revue passieren lassen. Und wir bereiten euch auf das Highlight vor – zusammen mit Katrin Müller-Hohenstein und aussichtsreichen Sportlern.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

    schließen

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

täglich

Der “Sportplatz” ist deine Adresse, wenn Du Dich mit Analysen, Interviews und Hintergründen zu den wichtigsten aktuellen Themen aus der Sportwelt versorgen willst. Malte Asmus und Andreas Thies begrüßen Dich in dieser Podcast-Serie mit spannenden Themen aus allen Bereichen des Sports.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.