#011 Digitale Angebote in die praktische Umgebung – BW Running zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

„Morgen besser als heute“ – die Maxime für junge Nachwuchssportler, erfolgreiche Athleten und Titel dieser Podcastserie des Landessportverbandes Baden-Württemberg. Als Dachorganisation der Sportselbstverwaltung in Baden-Württemberg ist der Landessportverband die gemeinsame Interessensvertretung von rund 3,8 Mio Mitgliedschaften in seinen insgesamt 96 Mitgliedsorganisationen. In monatlichen erscheinenden Episoden wollen wir dir die Welt des Sports näherbringen und durch zusätzliche Inhalte dein Blick für den Sport schärfen.

Präsentiert von DieLigen Multimedia stellen wir euch gemeinsam mit Sportlern, Trainern, Ehrenamtlichen und Vertretern aus Politik, in diesem Sportcast – Insights und exklusive Neuigkeiten rund um den Sport und die Athleten im Südwesten vor.

Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #011 Digitale Angebote in die praktische Umgebung – BW Running zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    24 Jul 2020
    0:33:10

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Wie die ganze Welt unter einem Motto zusammenkommt und gemeinsam die 5 Kilometer abreißt. Im Gespräch mit Alexander Hübner und Rebecca Schaller sprechen wir über den ersten virtuellen Lauf für Baden-Württemberg und die Herausforderungen und Chancen

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    BW Running:

    Württembergischer Leichtathletik-Verband
    Der Württembergische Leichtathletik-Verband e.V. ist die Vereinigung der im Württembergischen Landessportbund (WLSB) zusammengeschlossenen und Leichtathletik treibenden Vereine. Er ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Der WLV tritt mit und durch seine Mitgliedsvereine ein für die Förderung, Verbreitung und lebenslange Ausübung der Leichtathletik. Er untersützt die Belange der Leichtathletik auf allen Ebenen, vom Schul- und Breitensport bis hin zum Wettkampf- und Leistungssport. Der WLV ist, als Fachverband für die Leichtathletik in Württemberg, erster und kompetenter Ansprechpartner für seine Mitglieder, für die Kommunen und die Landesregierung vor allem in Sachen Sportstättenbau, Sportförderung und Schulsport.

    Badischer Leichtathletik-Verband e. V.
    Der Badische Leichtathletik-Verband e.V. (BLV) betreut rund 450 Leichtathletikvereine mit rund 56.000 Mitglieder im Bereich der Badischen Sportbünde. Der BLV ist als Landesverband Mitglied im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV), Süddeutschen Leichtathletik-Verband (SLV), Badischen Sportbund Nord, Badischen Sportbund Süd und Landessportverband Baden-Württemberg. Außerdem ist er Mitglied der Internationalen Bodensee-Leichtathletik (IBL). Satzungszweck des BLV ist die Pflege und Förderung der Leichtathletik als Leistungs-, Wettkampf-, Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport. Der BLV verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

    Joint Venture*
    Joint Venture (wörtlich „gemeinsames Wagnis“) ist ein Anglizismus, mit dem verschiedenste Formen der Unternehmenskooperation zwischen zwei oder mehr Partnerunternehmen bezeichnet werden. Der Begriff allein enthält keinerlei Aussage über die Art und Weise der Kooperation, auch wenn in der wirtschaftlichen Umgangssprache meist ein Gemeinschaftsunternehmen mit geteilter wirtschaftlicher Kontrolle gemeint ist. Im Sprachgebrauch findet sich der Begriff auch häufig, wenn von Direktinvestitionen ausländischer Unternehmen in bestimmten Ländern die Rede ist, die dort nur durch Hereinnahme lokaler Gesellschafter zulässig waren bzw. sind.

    Stuttgart Lauf:

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #010 Zwischen Karrriereende und Homeschooling – Marcel Goc zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    7 Jul 2020
    0:48:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der ehemalige Kapitän der Eishockeynationalmannschaft spricht über den Silbermedaillenerfolg bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang 2018, die Herausforderungen im Homeschooling und die Bedeutung eines ausgezeichneten Development-Coaches

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Marcel Goc:

    Eishockey:
    Skicross ist eine Wintersport-Disziplin, die vielseitige skifahrerische Fähigkeiten erfordert. Seit 2010 ist die Freestyle-Sportart olympisch. Wie beim Boardercross wird auf einem mit Sprüngen, Wellen und Kurven aus Schnee versehenen Kurs gefahren, bei dem je vier Skifahrer gleichzeitig starten. Gewertet wird im KO-System, die beiden Erstplatzierten (nach Reihenfolge des Zieleinlaufes) steigen in die nächste Runde auf. 32 Herren und 16 Damen treten im KO-Finale an, nach 24 Rennen (Heats) stehen die Sieger fest. Herren und Damen fahren auf derselben Strecke, jeder in seiner Kategorie.

    Adler Mannheim:

    SAP Arena:
    Die SAP Arena ist eine Multifunktionshalle in der baden-württembergischen Großstadt Mannheim. Die Arena mit bis zu 15.000 Plätzen wurde im September 2005 eröffnet, der Baubeginn war im November 2002. Der Namenssponsor ist der deutsche Softwarehersteller SAP. Während der Planungsphase trug sie den Namen Mannheim-Arena.

    NHL:
    Die National Hockey League (NHL, im französischsprachigen Teil Kanadas «Ligue nationale de hockey», LNH) ist eine seit 1917 bestehende Eishockey-Profiliga in Nordamerika. In den USA gehört die NHL neben der Football-Liga NFL, der Baseball-Liga MLB und der Basketball-Liga NBA zu den vier beliebtesten Ligen, den sogenannten Big 4. In Kanada ist sie die populärste Liga.

    DEL:
    Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist die höchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Bei ihrer Gründung 1994 war sie die erste deutsche Profiliga, deren Spielbetrieb von einer Betriebsgesellschaft durchgeführt wurde und deren Clubs ihre Profimannschaften in Kapitalgesellschaften auslagerten. Die DEL Betriebsgesellschaft mbH ist heute rechtlich, wirtschaftlich und organisatorisch selbständig und ein Zusammenschluss der DEL-Clubs. Vorgängerliga war die zwischen 1958 und 1994 bestehende Eishockey-Bundesliga. Rekordmeister der DEL sind die Adler Mannheim und die Eisbären Berlin mit jeweils sieben deutschen Meisterschaften. Die Geschäftsstelle der DEL, das sogenannte Ligabüro, befindet sich in Neuss.

    Tim Stützle:

    San Jose Sharks

    Farmteam
    Ein Farmteam (engl. to farm = bebauen, züchten) ist in verschiedenen Sportarten eine Mannschaft, deren Hauptaufgabe die Ausbildung junger Spieler ist. Durch das Farmteam wird diesen die Möglichkeit geboten, Erfahrung in einer tieferen Spielklasse zu sammeln, um zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich der Spieler weit genug entwickelt hat, in einer höheren Spielklasse eingesetzt zu werden. Außerdem dienen Farmteams dazu, bereits etablierte Spieler zu trainieren und, beispielsweise nach einer Verletzung, wieder an den Spielbetrieb heranzuführen.

    Olympia 2018

    Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar:

    Eissportverband Baden-Württemberg

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #010 Zwischen Karriereende und Homeschooling – Marcel Goc zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    7 Jul 2020
    0:48:45

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der ehemalige Kapitän der Eishockeynationalmannschaft spricht über den Silbermedaillenerfolg bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang 2018, die Herausforderungen im Homeschooling und die Bedeutung eines ausgezeichneten Development-Coaches

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Marcel Goc:

    Eishockey:
    Eishockey ist eine Mannschaftssportart, die mit fünf Feldspielern und einem Torwart auf einer etwa 60 m langen und 30 m breiten Eisfläche gespielt wird. Ziel des Spiels ist es, das Spielgerät, den Puck, eine kleine Hartgummischeibe, in das gegnerische Tor zu befördern. Die Spielzeit beträgt üblicherweise dreimal 20 Minuten netto. Da bei jeder Spielunterbrechung die Uhr angehalten wird, dauert ein Spiel etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. Verbreitung fand der Sport insbesondere durch die Erfindung und Errichtung von Kunsteisbahnen seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Eishockey ist durch die Internationale Eishockey-Föderation (IIHF) international organisiert. Der Weltverband hat Stand 2019 81 Mitgliedsverbände. Als spielerisch beste Eishockeyliga der Welt gilt die nordamerikanische National Hockey League (NHL).

    Adler Mannheim:

    SAP Arena:
    Die SAP Arena ist eine Multifunktionshalle in der baden-württembergischen Großstadt Mannheim. Die Arena mit bis zu 15.000 Plätzen wurde im September 2005 eröffnet, der Baubeginn war im November 2002. Der Namenssponsor ist der deutsche Softwarehersteller SAP. Während der Planungsphase trug sie den Namen Mannheim-Arena.

    NHL:
    Die National Hockey League (NHL, im französischsprachigen Teil Kanadas «Ligue nationale de hockey», LNH) ist eine seit 1917 bestehende Eishockey-Profiliga in Nordamerika. In den USA gehört die NHL neben der Football-Liga NFL, der Baseball-Liga MLB und der Basketball-Liga NBA zu den vier beliebtesten Ligen, den sogenannten Big 4. In Kanada ist sie die populärste Liga.

    DEL:
    Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist die höchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Bei ihrer Gründung 1994 war sie die erste deutsche Profiliga, deren Spielbetrieb von einer Betriebsgesellschaft durchgeführt wurde und deren Clubs ihre Profimannschaften in Kapitalgesellschaften auslagerten. Die DEL Betriebsgesellschaft mbH ist heute rechtlich, wirtschaftlich und organisatorisch selbständig und ein Zusammenschluss der DEL-Clubs. Vorgängerliga war die zwischen 1958 und 1994 bestehende Eishockey-Bundesliga. Rekordmeister der DEL sind die Adler Mannheim und die Eisbären Berlin mit jeweils sieben deutschen Meisterschaften. Die Geschäftsstelle der DEL, das sogenannte Ligabüro, befindet sich in Neuss.

    Tim Stützle:

    San Jose Sharks

    Farmteam
    Ein Farmteam (engl. to farm = bebauen, züchten) ist in verschiedenen Sportarten eine Mannschaft, deren Hauptaufgabe die Ausbildung junger Spieler ist. Durch das Farmteam wird diesen die Möglichkeit geboten, Erfahrung in einer tieferen Spielklasse zu sammeln, um zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich der Spieler weit genug entwickelt hat, in einer höheren Spielklasse eingesetzt zu werden. Außerdem dienen Farmteams dazu, bereits etablierte Spieler zu trainieren und, beispielsweise nach einer Verletzung, wieder an den Spielbetrieb heranzuführen.

    Olympia 2018

    Olympiastützpunkt Metropolregion Rhein-Neckar:

    Eissportverband Baden-Württemberg

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #009 Geschwindigkeitsrausch gegen die Zeit – Daniel Bohnacker zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    29 Mai 2020
    0:25:58

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Skicrosser erzählt über seine Erfolge, die Teilnahme an den Olympischen Spielen und seine heimliche Leidenschaft

    Info für alle Hörer:

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Daniel Bohnacker:

    Skicross:
    Skicross ist eine Wintersport-Disziplin, die vielseitige skifahrerische Fähigkeiten erfordert. Seit 2010 ist die Freestyle-Sportart olympisch. Wie beim Boardercross wird auf einem mit Sprüngen, Wellen und Kurven aus Schnee versehenen Kurs gefahren, bei dem je vier Skifahrer gleichzeitig starten. Gewertet wird im KO-System, die beiden Erstplatzierten (nach Reihenfolge des Zieleinlaufes) steigen in die nächste Runde auf. 32 Herren und 16 Damen treten im KO-Finale an, nach 24 Rennen (Heats) stehen die Sieger fest. Herren und Damen fahren auf derselben Strecke, jeder in seiner Kategorie.

    RegioTV Bericht:

    Olympische Spiele 20114:

    Die Olympischen Winterspiele 2014 (auch XXII. Olympische Winterspiele genannt) fanden vom 7. bis 23. Februar 2014 in Sotschi, einer Stadtregion mit 330.000 Einwohnern an der „russischen Riviera“ am Schwarzen Meer in Russland, statt. Sie waren die ersten Winterspiele in einer subtropischen Stadt sowie die zweiten Olympischen Spiele in Russland nach den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau. Russland hatte sich zuvor bereits erfolglos um die Olympischen Winterspiele 2002 in Sotschi beworben.

    Nakiska (Alberta, CAN) Skigebiet:

    Nur 45 Minuten außerhalb von Calgary, aber dennoch im Herzen des wunderschönen Kanaskis Country, ist das Nakiska Ski Resort ein tolles Winterurlaubsziel. Das Skigebiet ist besonders beliebt bei Familien und bietet allerlei familienfreundliche Pisten, Unterkünfte und Aktivitäten für Jung und Alt.

    Rund 13% der Pisten sind für Anfänger gedacht. Neulinge nehmen den Bronze Chair um zunächst die einfachen Hänge zu erkunden. Hier befinden sich nur grün-markierte Pisten wie “Sweetgrass” und “Sundance”. Wenn du dich dann schon etwas sicherer fühlst ist der nächste Schritt der Silver Chair, der dich zur Mittelstation bringt. Rechterhand findest du gut präparierte, breite blaue (in Nordamerika die mittlere Könnerstufe) Pisten. Auf dem Weg nach unten führen sie alle zusammen.

    Der Olympic Chair hat seine Talstation im Ort und ist perfekt für Fortgeschrittene. An der Bergstation findest du eine Vielzahl blauer Pisten. Fahre die “Amphitheater” um zum Gold Chair zu wechseln. Dieser Lift bringt dich zu den sogenannten Monster Glades. Tree skiing, free-riding und ganz viel Tiefschnee – ein wahres Paradies für erfahrene Skifahrer! Grundsätzlich werden Könner hier nichts vermissen. Fast 30% der Pisten sind ihnen gewidmet. Hier findet jeder eine geeignete Herausforderung.

    Nakiska ist auch bekannt für seine FIS Wettkampf-Halfpipe und den NaJIBska Funpark. Er ist vor allem für die Könner unter den Freestylern gedacht. Neulinge und etwas fortgeschrittene Boarder finden eine geeignete Halfpipe ganz oben am Silver Chair. Auch die neue Superpipe, gebaut von dem berühmten Funpark-Architekten Jeff Patersson, sorgt für Spaß und Action.

    X-Games

    Die X-Games sind eine Extremsportveranstaltung. Es ist die größte und wichtigste ihrer Art. Die X-Games wurden von ESPN erstmals 1995 veranstaltet und werden seitdem jährlich in verschiedenen Städten der USA ausgetragen. Die X-Games sind in Sommer- und Winterwettkämpfe unterteilt. Die Winter-X-Games finden im Januar oder Februar, die Summer-X-Games im Juli oder August statt.

    Audi Nines

    The Audi Nines is the perfect playground for evolution through the collaboration of multiple sports with the athletes who write history. Now, envisage a moonlike landscape filled with totally unique creations of epic proportions. Oh yes…It’s time to send it to the moon.

    Slopestyle

    Slopestyle oder Hindernisparcoursstil ist eine Wettkampfform, die aus dem Snowboard- und Freeskiing kommt. Sie findet zunehmend auch im Mountainbike-Fahren Verbreitung. Dabei wird ein Parcours mit unterschiedlichen Hindernissen auf Mountainbike, Snowboard oder Ski in einem zusammenhängenden Lauf durchfahren und die Fahrt von einem Preisrichter bewertet.
    Das Parcoursdesign für Mountainbike und Snowboard bzw. Ski ist sehr ähnlich. Ein Mountainbike-Hindernisparcours setzt sich aus Drops (bis zu zehn Metern Höhe), Dirtjumps, Wallrides und weiteren Hindernissen zusammen. Der Parcours ist so gestellt, dass die Fahrer mehrere Möglichkeiten haben, die einzelnen Elemente zu kombinieren. Es wird gewertet, wie der Fahrer die einzelnen Elemente nutzt, welche Tricks er vollführt und wie eindrucksvoll er diese Tricks durchführt. Der Fahrer verwendet beim Mountainbiken ein möglichst stabiles und wendiges Rad, um möglichst schwierige Tricks zu meistern. Die Fahrer werden von Judges (Schiedsrichtern) bewertet.
    Das Internationale Olympische Komitee nahm am 4. Juli 2011 Slopestyle in das Programm der Olympischen Winterspiele 2014 auf. Dazu gehören Slopestyle für Skifahrer und Snowboarder. Erste Olympiasieger im Snowboard Slopestyle wurden Jamie Anderson und Sage Kotsenburg, im Freestyle-Skiing Dara Howell und Joss Christensen.

    Nord Stream Race

    Die 1.000 nautischen Meilen des Nord Stream Races von Kiel nach St. Petersburg sind die wohl größte Herausforderung für Segler auf der Ostsee. Die diesjährige Regatta ist bereits die neunte Ausgabe des Rennens. Vom 20. Juni bis 4. Juli geht es dabei von Kiel über Kopenhagen, Stockholm und Helsinki zum Zielort St. Petersburg.

    Angewandte Informatik:

    Die Angewandte Informatik ist ein Teilgebiet der Informatik. Sie beschäftigt sich mit der Anwendung informatischer Methoden in informatikfremden Gebieten – z. B. Biologie, Betriebswirtschaft oder Medizin. Dies unterscheidet sie von der Praktischen Informatik, welche sich mit informatikeigenen Problemstellungen beschäftigt.

    Wirtschaftinformatik:

    Das Wirtschaftsinformatik Studium bildet Dich zum Vermittler zwischen Informatik und BWL aus. In diesem Studiengang nutzt Du Deine IT-Kenntnisse, um wirtschaftliche Prozesse in Unternehmen zu optimieren und Probleme zu lösen. Mit Deiner Expertise beantwortest Du Fragestellungen wie: Welche Anforderungen muss eine Software erfüllen? Wie kannst Du Entscheidungsprozesse mit Informationstechnologie erleichtern? Wenn Dich diese Themen brennend interessieren, passt Wirtschaftsinformatik perfekt zu Dir.

    Unsere Partner:

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    Special: Wo stehen wir? – OSP-Leiter Daniel Strigel über den vorsichtigen Wiedereinstig in den Sport

    14 Mai 2020
    0:39:21

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Leiter des Olympiastützpunktes Metropolregion Rhein-Neckar Daniel Strigel erklärt den aktuellen Umgang mit der Situation nach der Öffnung des Sportanlagen für Profi-, Spitzen- und Berufssportler.

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    OSP Metropolregion Rhein-Neckar:

    Bundesinstitut für Sportwissenschaft

    Malaika Mihambo:

    Andreas Hofmann:

    Thomas Röhler:

    Sporthilfe:

    Partner:

    Olympische Spiele

    Fechtteam

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    Special: Wie geht es jetzt weiter? – LSVBW-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis über die aktuelle Lage des Sports in BW

    10 Apr 2020
    0:18:41

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Präsidentin des Landessportverbandes Baden-Württemberg erklärt die aktuelle Situation und gibt Einblicke in die Arbeit mit der Politik.

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Infos zur Corona-Pandemie:

    Roman Rees:

    DOSB: Verschiebung der Olympischen Spiele

    Frank Stäbler:

    Dr. Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg:

    Pressemitteilung Kultusministerium: Unterstützung der Sportvereine auch in der Corona-Krise

    LSVBW: Gemeinsames Schreiben der LSVBW-Präsidentin und der Kultusministerin

    Solidarpakt Sport III:

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    Special: Was jetzt wichtig ist? – BWSJ-Vorsitzender Tobias Müller zu Freiwilligendienste in Zeiten der Pandemie

    6 Apr 2020
    0:30:46

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Vorsitzende der Baden-Württembergischen Sportjugend erklärt, wie die Umstände von Freiwilligendienstleistenden in der aktuellen Situation sind.

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Infos zur Corona-Pandemie:

    Baden-Württembergische Sportjugend (BWSJ):

    Tobias Müller:

    LSVBW: BWSJ mit Best-Practice Beispielen

    SV Leonberg/Eltingen:

    Süddeutsche: Thomas Röhler im Interview – “Das ist eine ganz, ganz gefährliche Situation”

    Partner:

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #008 Mit Ski, Stock und Schneebesen – Benedikt Doll zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    20 Mrz 2020
    0:28:12

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Biathlet und Weltmeister der SZ Breitnau erzählt von der vergangen Biathlon-WM und seiner zweiten großen Leidenschaft, dem Kochen

    Info für alle Hörer: Diese Folge haben wir mit Benni vor 3 Wochen aufgenommen, als die aktuellen Entwicklungen aufgrund des Coronavirus nicht abzusehen waren.

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Benedikt Doll:

    Karl-Heinz “Charly” Doll:

    Doll’s Schwarzwaldlust:

    SZ Breitnau:

    Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald:

    Lotto-Sportjugend-Förderpreis:

    Biathlon-WM in Antholz:

    Biathlon:
    Biathlon ist eine vornehmlich im Winter ausgetragene Sportart, die sich als Kombinationssportart aus den Disziplinen Skilanglauf und Schießen zusammensetzt.

    Einzel:
    Die Athleten starten einzeln im Abstand von 30 Sekunden. Insgesamt sind fünf Runden zu laufen, nach jeder der ersten vier Runden folgt eine Schießeinlage. Im Einzelwettkampf sind jeweils zwei Liegend- und Stehendschießen zu absolvieren, die bei diesem Wettkampf in abwechselnder Reihenfolge (liegend-stehend-liegend-stehend) bewältigt werden müssen. Jeder Schießfehler wird im Gegensatz zu allen anderen Wettkämpfen nicht mit einer Strafrunde, sondern mit einer Strafzeit von einer Minute geahndet.

    Sprint:
    Der Sprint besteht im Gegensatz zum Einzelwettkampf nur aus drei statt fünf Runden und zwei statt vier Schießeinlagen. Wie beim Einzelwettkampf starten die Biathleten einzeln in einem 30-Sekunden-Intervall. Nach der ersten Runde wird einmal liegend, nach der zweiten Runde einmal stehend geschossen. Jeder Fehler wird mit einer 150 m langen Strafrunde geahndet.

    Verfolgung:
    Während Einzel- und Sprintrennen im Kampf gegen die Uhr ausgetragen werden, messen sich die Athleten in der Verfolgung direkt miteinander. Somit ist der erste Sportler im Ziel zugleich der Sieger des Rennens. Außerdem ergeben sich zusätzliche Spannungsmomente dadurch, dass sich die Athleten auf der Strecke und am Schießstand direkte Duelle liefern.

    Massenstart:
    Der Hauptunterschied zu allen anderen Einzeldisziplinen besteht darin, dass die 30 teilnehmenden Athleten alle gleichzeitig starten.

    Partner:

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #007 Zu den Olympischen Spielen pushen – Agnes Reisch zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    20 Feb 2020
    0:29:25

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die Skispringerin des WSV Isny erzählt im Gespräch von ihren ersten Weltcuperfahrungen und -erlebnissen sowie ihrem nachhaltigen Lebensstil

    Quelle des Einspielers:

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Agnes Reisch:

    Team:

    Ramona Straub:

    Gianina Ernst:

    WSV Isny:

    Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald:

    Skispringen ist eine Wintersportart, die Ende des 19.Jahrhunderts in der Schweiz von Engländern entwickelt wurde. Seit den ersten Olympischen Winterspielen 1924 gehört der Bobsport dazu und wird als Olympische Disziplin im 4er und 2er Bob anerkannt.

    Juniorenweltmeisterschaft: Der Einzelwettkampf der Männer findet seit 1979 statt und wird generell von einer Normalschanze ausgetragen. Da der Wettkampf im Jahr 2000 witterungsbedingt abgesagt werden musste, fand er bislang 40-mal statt.
    Liste aller Gewinner

    COC: Der Skisprung-Continental-Cup, abgekürzt COC, früher auch Interkontinentalcup, ist eine jährlich ab dem Winter 1991/92 vom Weltskiverband FIS ausgerichtete Wettkampfserie im Skispringen. Sie folgte auf den Skisprung-Europacup. Die ersten beiden Jahre wurde die Serie als Europacup/Continental Cup in Doppelbezeichnung ausgeführt. Fälschlicherweise wird der COC häufig als B-Weltcup bezeichnet, wahrscheinlich in Anlehnung an den Weltcup der Nordischen Kombination, bei dem Sportler zwischen A- und B-Weltcup auf- und absteigen.

    Sponsoren

    Luftkurort Missen-Wilhams

    Fischer

    schließen
  • Morgen besser als heute | Mixed-Sport |

    #006 Auf zwei Kufen ins Ziel – Johannes Lochner zu Gast bei Morgen besser als heute | LSVBW

    24 Jan 2020
    0:26:23

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der amtierende viermalige Europameister im Viererbob erzählt von privaten Umfeld im Berchtesgadener Land, dem fast südöstlichsten Zipfel von Deutschland, und was ihn antreibt, der beste Bobpilot Deutschlands zu werden.

    Quelle des Einspielers:

    Landessportverband Baden-Württemberg:

    • Folge uns jetzt auf Instagram: @lsvbw
    • mehr Infos findest du auf unserer Homepage
    • bleibe auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

    LSVBW-Playlist

    Johannes Lochner:

    Team:

    Florian Bauer:

    Christopher Weber:

    Christian Rasp:

    Gästebob:

    Bob-Club Stuttgart Solitude:

    Olympiastützpunkt Stuttgart:

    Bobsport ist eine Wintersportart, die Ende des 19.Jahrhunderts in der Schweiz von Engländern entwickelt wurde. Seit den ersten Olympischen Winterspielen 1924 gehört der Bobsport dazu und wird als Olympische Disziplin im 4er und 2er Bob anerkannt.

    FES

    • Schlittenmanufaktur aus Deutschland – Infos

    Wallner

    • Schlittenmanufaktur aus Österreich – Infos

    Set-Up Mit dem Begriff Setup werden Einstellungen und verwendete Ausrüstungen am Schlitten im Bobsport beschrieben.
    Jeder Bob muss vor einem Rennen auf die jeweiligen Bedingungen der Eisbahn eingestellt werden.
    Zu diesen Einstellungen gehören unter anderem die Fahrwerkseinstellungen (Stoßdämpfer, Federn), die Einstellungen der Kufen, der Bremsbalance sowie die Wahl des Kufenprofils. Die Gesamtheit aller einzelnen Einstellungen am Bob oder Schlitten sowie die jeweilige Materialverwendung wird als Setup bezeichnet.

    Bob-Weltcup ist eine jährlich in der Zeit von Ende November/ Anfang Dezember bis Februar/März ausgerichtete Wettkampfserie. Dabei werden die Gesamtweltcupsieger aller Wettkämpfe über diesen Zeitraum ermittelt. Organisiert werden diese Rennen von der IBSF.

    Weltmeisterschaft Bei der Bob-Weltmeisterschaft werden die Weltmeister im Bobsport ermittelt. Organisiert wird auch dieser Wettkampf von der IBSF.
    Seit 2007 werden die Weltmeisterschaften zusammen mit den Skeleton- Weltmeisterschaften ausgetragen.

    Skeleton: ist eine Sportart, bei der die Athleten mit Geschwindigkeiten von bis zu 145 km/h auf dem Bauch und mit dem Kopf voran auf einem speziellen Rodelschlitten durch den Eiskanal fahren.

    IBSF: =International Bobsleigh & Skeleton Federation
    Der Internationale Bob & Skeleton Verband ist der Weltverband aller Bobsportler und Skeleton Fahrer und deren Landesverbände

    Videos:

    Frank Buschmann

    Youtuber „izzi“

    Sporthilfe

    Sponsoren

    Angermaier

    Zürich Versicherung

    slim belly

    Titan

    DHL

    BMW

    schließen