Breitensport, HSV, Olympia

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
99 Sekunden - Sportbusiness kompakt

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    schließen

    99 Sekunden – Sportbusiness kompakt

    Aktuelle News aus dem nationalen und internationalen Sportbusiness, kurz zusammengefasst in 99 Sekunden. Immer mittwochs von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak, Dekan Sport und Management der IST-Hochschule für Management. Zusätzlich zu den News kommentiert Prof. Dr. Nowak die Nachrichten und gibt seine Einschätzung zu den aktuellen Themen ab.

    Podcast wird geladen

    00:00/00:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    • 99 Sekunden | Mixed |

      KSC. Formel 1 und Eishockey

      26 Mrz 2020
      03:23

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Auf dem Herbstseminar des Freiburger Kreis, der Arbeitsgemeinschaft größerer deutsche Sportvereine, kritisierte der Vorstandsvorsitzende Boris Schmidt, den Deutsche Olympische Sportbund. Es könne nicht sein, dass gerade in der Hochzeit der Pandemie der DOSB die rund 170 Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Frankfurt in Kurzarbeit schickte, während Sportdeutschland brennt. Unverständlich sei, dass der DOSB dies in einer Pressemitteilung mit „einem verringerten Arbeitsanfall“ begründet. Schmidt kritisierte zudem, dass der Vorstandsposten für Sportentwicklung ab 01.12.20 unbesetzt ist. So riskiere man die Zukunft des Vereinssports.

      Die Stadt Hamburg will dem finanziell angeschlagenen Fußball-Zweitligisten Hamburger SV in der Coronakrise helfen und ihm das Grundstück mit dem Volksparkstadion für 23,5 Millionen Euro abkaufen. Der Klub erhält im Gegenzug ein Erbbaurecht mit einer Laufzeit bis mindestens 2087, mit der Option auf eine Verlängerung bis ins Jahr 2117. Der jährliche Erbbauzins werde 1,8 Prozent vom Grundstückswert betragen.

      Vom 3. bis 6. Juni 2021 findet in Bochum die vierte Auflage der RUHR GAMES statt. Als zentraler Standort wurde das Areal rund um das VONOVIA Ruhrstadion ausgewählt. 5.600 Sportler aus mehr als 40 Nationen nehmen in 16 Disziplinen an der internationalen Veranstaltung teil. Das Wettkampfprogramm setzt neue Maßstäbe für das Zusammenkommen von zukünftigen Olympioniken.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Breitensport, HSV, Olympia

      24 Sep 2020
      03:01

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Auf dem Herbstseminar des Freiburger Kreis, der Arbeitsgemeinschaft größerer deutsche Sportvereine, kritisierte der Vorstandsvorsitzende Boris Schmidt, den Deutsche Olympische Sportbund. Es könne nicht sein, dass gerade in der Hochzeit der Pandemie der DOSB die rund 170 Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Frankfurt in Kurzarbeit schickte, während Sportdeutschland brennt. Unverständlich sei, dass der DOSB dies in einer Pressemitteilung mit „einem verringerten Arbeitsanfall“ begründet. Schmidt kritisierte zudem, dass der Vorstandsposten für Sportentwicklung ab 01.12.20 unbesetzt ist. So riskiere man die Zukunft des Vereinssports.

      Die Stadt Hamburg will dem finanziell angeschlagenen Fußball-Zweitligisten Hamburger SV in der Coronakrise helfen und ihm das Grundstück mit dem Volksparkstadion für 23,5 Millionen Euro abkaufen. Der Klub erhält im Gegenzug ein Erbbaurecht mit einer Laufzeit bis mindestens 2087, mit der Option auf eine Verlängerung bis ins Jahr 2117. Der jährliche Erbbauzins werde 1,8 Prozent vom Grundstückswert betragen.

      Vom 3. bis 6. Juni 2021 findet in Bochum die vierte Auflage der RUHR GAMES statt. Als zentraler Standort wurde das Areal rund um das VONOVIA Ruhrstadion ausgewählt. 5.600 Sportler aus mehr als 40 Nationen nehmen in 16 Disziplinen an der internationalen Veranstaltung teil. Das Wettkampfprogramm setzt neue Maßstäbe für das Zusammenkommen von zukünftigen Olympioniken.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      RB Leipzig, Swiss Ice Hockey, Olympic Channel

      17 Sep 2020
      03:30

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Mit seiner neuen Netzwerkplattform „RB2B Business Club“ hat RB Leipzig seit Juli ein neues Angebot für Klein- und Mittelstandsunternehmen aus der Region im Portfolio. 200 Mitgliedschaften sollten zunächst bis Jahresende verkauft werden. Diese Zahl wurde bereits Ende August erreicht. Damit hat der Club schon mindestens 200 000 Euro erlöst, denn eine Mitgliedschaft im Business Club kostet netto 1000 Euro pro Saison. Geboten werden neben VIP-Tickets und zwei von RB Leipzig organisierten Netzwerkveranstaltungen auch der Zugang zu einem eigens gelaunchten Digital Portal.

      Die Swiss Ice Hockey hat das Geschäftsjahr 2019/20 mit einem Verlust von rund 134.000 Euro beendet. Der Jahresumsatz fiel mit 57,8 Mio. Euro rund 5,1 Mio. Euro niedriger aus als noch im vergangenen Jahr. Zur finanziellen Corona-Bewältigung stand die Swiss Ice Hockey konsequent auf die Kostenbremse. In den Bereichen Marketing und Sport konnten durch die Absagen sämtlicher Nationalmannschaftstermine und den vorzeitigen Saisonabbruch TV-Produktionskosten rund 3 Mio. Euro eingespart werden. Im Bereich Personal sanken die Aufwände im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Mio. Euro.

      Seit dem 21. August 2016 sendet der „Olympic Channel“ auf seiner Online-Plattform mehr als 25.000 Video-Beiträge über alle olympischen Sportdisziplinen, darunter 76 Originalserien und Filme. In den ersten vier Jahren zählte der Channel, der in zwölf Sprachen angeboten wird, mehr als 3,3 Milliarden Ansichten. Die monatlichen wiederkehrenden Nutzer (MRUs) sind in den letzten 12 Monaten um 65% gestiegen. In den sozialen Medien ist die Community Channels auf mehr als 10,4 Millionen angewachsen, wobei 74,9% jünger als 35 Jahre sind.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Basketball, Sportversicherer, Golf

      10 Sep 2020
      03:34

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Der Kreditanbieter easyCredit bleibt bis mindestens 2024 Namenssponsor der Basketball-Bundesliga (BBL). Beide Seiten gaben die Fortsetzung ihrer seit 2016 bestehenden strategischen Partnerschaft bekannt. Diese beinhaltet wie gehabt das Namensrecht, den Unternehmensschriftzug im Liga-Logo sowie weitere umfangreiche Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen bei den Spielen sowie im Online-Bereich. Das finanzielle Volumen wurde nicht kommuniziert.
      Die Deutsche Golf Sport, Vermarktungstochter des Deutschen Golf Verbands e.V., geht seit 2020 neue Wege in der Markt- und Konsumentenforschung. Durch den Aufbau eines eigenen Community Panels, dem GolferLab, können schnell, transparent und flexibel Daten für Wirtschaftspartner, Golfclubs und weitere Stakeholder generiert werden. Aktuelle Fakten statt Meinungen sollen helfen, Golfspieler besser zu verstehen und das Handeln des Verbandes auf die Bedürfnisse der Golfclubs, Golfspieler und Wirtschaftspartner auszurichten.

      In einer neuen Videoreihe wird der Beach-Volleyballer Alexander Walkenhorst als Host die weiteren Team-Mitglieder des Zurich Sports Team interviewen. Dabei geben die Athletinnen und Athleten Einblicke in ihr Leben und rund um den Sport, erzählen von den größten Herausforderungen, Vorbildern oder ihren sportlichen Zielen. Gezeigt wird das Interview immer dienstags am späten Nachmittag live auf dem Twitch-Channel »trops4».
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Historischer Spielerstreik, Handball und Senderwechsel

      3 Sep 2020
      03:03

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Der 26. August 2020 wird in Nordamerikas Sportgeschichte eingehen. Als Tag, an dem Sportlerinnen und Sportler der Basketball-Liga NBA, der Frauen-Liga WNBA, der Major League Baseball und der Major League Soccer klargemacht haben, dass Worte nicht mehr ausreichen, um gesellschaftliche Missstände zu verändern, die dringend verändert werden müssen. Sie boykottierten die Spiele. Der Superstar der Los Angeles Lakers LeBron James twittert mit Wucht: „Scheiß’ drauf, Mann. Wir wollen Veränderung. Ich habe es satt”. Nike erklärte umgehend, die Athletinnen in ihrem Verhalten zu unterstützen.

      Die Sportstadt Düsseldorf und die LIQUI MOLY HBL haben ein Hygienekonzept erarbeitet, das final durch die zuständigen Behörden bewertet wird. Für den 12. und 19. September sind in diesem Fall Pilot-Events mit den Testspielen Bergischer HC gegen TUSEM Essen und TUSEM Essen gegen VfL Gummersbach geplant. Dann folgt am 26. September das Spiel des Deutschen Meisters THW Kiel gegen die SG Flensburg-Handewitt um den Pixum Super Cup. Auf dem Weg zur Handball-Europameisterschaft 2022 trifft die Deutsche Handball-Nationalmannschaft am 5. November, im Düsseldorfer ISS Dome auf Bosnien-Herzegowina. Bis zu 6.000 Zuschauer könnten bei der Partie anwesend sein. Das Spiel wird vom ZDF live im frei empfangbaren Fernsehen übertragen.

      Seit der Saison 2018/19 ist die Champions League bei DAZN zu sehen – und von Beginn an war Per Mertesacker für den Streamingdienst als Experte im Einsatz. Doch nach zwei Jahren in dieser Funktion ist für den Weltmeister von 2014 nun Schluss. Der ehemalige Abwehrspieler und der Sender entschieden sich gegen eine weitere Zusammenarbeit. Die Analysen des 35-Jährigen erlebt man künftig beim ZDF. Mertesacker folgt damit auf Oliver Kahn.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      EURO 2024, FIFA, Trikotpreise

      27 Aug 2020
      02:59

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Das Volksparkstadion in Hamburg muss für die UEFA EURO 2024 modernisiert werden. Neun Maßnahmen sind unverzichtbar. Das Stadion gehört zwar dem HSV, der will aber die Kosten nicht alleine tragen. Nach einem internen Gutachten des Vereins werden Sanierungsarbeiten mit Kosten von bis zu 30 Millionen Euro aufgelistet.

      Der Weltfußballverband FIFA gab bekannt, dass im kommenden Länderspielfenster der Männer (31. August bis 8. September) keine Begegnungen außerhalb von Europa stattfinden. Diese sollen Anfang 20222 nachgeholt werden. Auch im internationalen Spielkalender der Frauen wurden die Begegnungen außerhalb Europas vorerst gestrichen.

      Im Durchschnitt kostet das Trikot eines Bundesligisten in der Saison 2020/21 81,53 Euro – im Vergleich zum Vorjahr ist der Preis damit leicht gesunken. Das Trikotpreis-Ranking wird von drei Teams angeführt: Bayern München, Leipzig und Union Berlin alle 89,95€. Das Adidas Union Berlin Trikot ist dabei 15€ teurer als das Trikot der letzten Saison. Die günstigsten Bundesliga Trikots sind die von Augsburg, Arminia Bielefeld (je 74,95€) und dem SC Freiburg (73,06€).
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Formel-E-WM, Zuschüsse, FC Barcelona

      20 Aug 2020
      03:02

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Die 2021 erstmals offiziell als Weltmeisterschaft ausgetragene Formel-E-Saison wird komplett und exklusiv im deutschen Free-TV und online bei Sat.1 zu sehen sein. Dies gab die Sendergruppe ProSiebenSat.1 bekannt. Über wie viele Jahre sich der "langfristige" Vertrag erstreckt, wurde nicht mitgeteilt. Bislang hatten neben dem paneuropäischen Sender Eurosport auch ARD und ZDF einzelne Rennen übertragen.

      Top-Athletinnen und -Athleten können ab dem ersten Jahr ihrer Zugehörigkeit zum Olympiakader einer olympischen Disziplin sowie ab dem dritten Jahr ihrer Zugehörigkeit zum Perspektivkader einer olympischen Disziplin. ab sofort – und rückwirkend für das Jahr 2020 – Zuschüsse für eine private Altersvorsorge erhalten. Für jeden Monat der Kaderzugehörigkeit steht den Sportlern ein Zuschuss in Höhe von 250 € zu einem Basis-Rentenvertrag zu. Finanziert wird dieses Förderprogramm durch 2,7 Mio. € aus dem Haushalt des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, laut eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

      Zum 23. Mal stellten die Experten der Deloitte Sport Business Gruppe die „Football Money List“, die Tabelle der zwanzig finanziell leistungsstärksten Clubs der letzten Saison zusammen. Der FC Barcelona rückt mit einem Umsatz von 840,8 Millionen Euro zum ersten Mal an die Spitze und verweist Erzrivale Real Madrid auf Rang zwei (757,3 Millionen Euro). Platz 3 geht erneut an Manchester United (711,5 Millionen Euro) vor Bayern München (660,1 Millionen Euro). Insgesamt dominiert Englands Premier League mit aktuell acht Clubs einmal mehr das Ranking.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      AS Roma, RB Leipzig und EHF

      13 Aug 2020
      03:09

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      In der italienischen Fußball-Serie-A kommt es zu einem spektakulären Besitzerwechsel. Nach einem gescheiterten Übernahmeversuch durch den kuwaitischen Unternehmer Fahad Al Baker hat sich der US-Unternehmer Dan Friedkin mit dem Eigentümer des römischen Traditionsvereins AS Rom, James Pallotta, geeinigt und den Klub übernommen. Der Deal im Wert von 600 Millionen Euro wurde in London abgeschlossen. AS Rom ist an der Mailänder Börse notiert; der Kurs stieg am Tag der Klubübernahme um 3,7 Prozent auf 0,57 Euro.

      RB Leipzig hat ein Karrierecenter für Nachwuchsspieler installiert, das zu Beginn der kommenden Saison anlaufen und sich weiter etablieren soll. Ziel ist es, Nachwuchsspieler gezielter und individueller zu fördern, um im besten Falle Talente dauerhaft ins Profiteam zu integrieren und Profifußballer auch für andere Klubs und Ligen auszubilden. Unter anderem gibt es ab sofort drei feste Kaderplätze für die begabtesten Talente im Profiteam. In der kommenden Saison sind das die Stürmer Dennis Borkowski und Fabrice Hartmann sowie Hugo Novoa.

      Die Europäische Handballföderation (EHF), dessen Wettbewerbe nach eigenen Angaben weltweit pro Jahr kumuliert von mehr als 115 Millionen Fans verfolgt werden, will seine Reichweite erhöhen und ist aus diesem Grund eine bis mindestens zum Ende der Saison 2023/24 laufende Partnerschaft mit der Fan-Engagement-Plattform Iqoniq eingegangen. Als offizieller Partner für Fan-Engagement und Loyalty der EHF Champions League und der neu positionierten EHF European League soll Iqoniq die Handball-Fans künftig mit zahlreichen exklusiven Inhalten versorgen.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Patrick Mahomes, Olympische Spiele 1932 und Namensrechte

      6 Aug 2020
      03:18

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Der MvP des letzten Super Bowls, Patrick Mahomes, bleibt den Siegern Kansas City Chiefs treu - und das für sehr lange Zeit. Mahomes und die Chiefs haben sich auf einen neuen Zehnjahresvertrag verständigt, kombiniert mit Mahomes' noch übrigem Rookie-Deal ist er für die nächsten zwölf Jahre an Kansas City gebunden. Bis zu 503 Millionen Dollar kann Mahomes verdienen. 140 Millionen sind ihm garantiert, auch wenn er sich verletzt.

      Das Emirat Katar will die Olympischen Sommerspiele 2032 ausrichten. 2016 und 2020 waren ihre Bewerbungen gescheitert. Im Fernsehsender BeIN Sports, der zum Sportimperium des Emirs von Katar gehört, hat IOC-Präsident Thomas Bach die Offerte aus Doha bestätigt. Zuvor hatten auch andere Länder schon ihr Interesse für 2032 bekundet. In Nordrhein-Westfalen hat sich die "Rhein Ruhr City" zusammengefunden. Australien will Queensland ins Rennen schicken. Auch Indonesien und die beiden koreanischen Staaten wurden schon genannt.

      544 Millionen Euro, das sind nicht die Baukosten für das neue Stadion im US-amerikanischen Ingelwood in Kalifornien. Es ist die Summe, die das US-amerikanische FinTec Start-up-Unternehmen SoFi über eine Laufzeit von insgesamt 20 Jahren zahlt, damit die neue Heimspielstätte der Los Angeles Chargers und der Los Angeles Rams den Namen des Anbieters von Finanzdienstleistungen trägt. Die NFL-Saison beginnt voraussichtlich am 10. September 2020 mit der Regular Season und endet am 7. Februar 2021 mit dem Super Bowl.
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Liverpool FC, Formel 1 & IOC

      30 Jul 2020
      03:54

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode



      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat eine Partnerschaft mit dem afrikanischen Staat Mauritius abgeschlossen. Wie der Sport-Informations-Dienst mitteilte, sei eine dreijährige Zusammenarbeit mit den Behörden für Tourismus und wirtschaftliche Entwicklung des Inselstaates im Indischen Ozean vereinbart worden. Liverpool wird Mauritius mit einer Reihe von digitalen und sozialen Marketingaktionen unterstützen, um das Land zu einem der weltweit führenden Touristen- und Geschäftsziele zu entwickeln. Im Juli 2019 hatte der Klub von Teammanager Jürgen Klopp bereits eine internationale Fußballschule auf Mauritius eröffnet.

      Sieben Jahre nach dem letzten Rennen könnte die Formel 1 ein Sensationscomeback auf dem legendären Eifel-Kurs geben. Die Betreiber der Rennstrecke bestätigten Gespräche über ein mögliches Deutschland-Rennen in diesem Jahr. Laut „motorsport-magazin.com“ sei das Rennen auf dem Nürburgring sogar nur noch Formsache. Als Renndatum ist der 11. Oktober vorgesehen, also zwei Wochen nach dem Russland GP in Sotschi. Der Deutschland GP könnte damit der Auftakt zum letzten Europa-Tripleheader der Saison sein.

      Das Internationale Olympische Komitee (IOC) mit Präsident Thomas Bach an der Spitze hat inmitten der Corona-Krise eine finanziell wichtige Partnerschaft verlängert. Das Unternehmen Procter & Gamble (P&G) bleibt bis 2028 Top-Sponsor des IOC. P&G ist seit zehn Jahren Partner im exklusiven Kreis der aktuell 14 stärksten Sponsoren, die neben dem Verkauf der TV-Rechte für die größten Einnahmen des IOC sorgen. Für den olympischen Zyklus von 2021 bis 2024 stehen derzeit 13 Top-Sponsoren fest, für 2025 bis 2028 sind es nach heutigem Stand neun.
      schließen