Meinsportpodcast.de

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
99 Sekunden - Sportbusiness kompakt

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    schließen

    99 Sekunden – Sportbusiness kompakt

    Aktuelle News aus dem nationalen und internationalen Sportbusiness, kurz zusammengefasst in 99 Sekunden. Immer mittwochs von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak, Dekan Sport und Management der IST-Hochschule für Management. Zusätzlich zu den News kommentiert Prof. Dr. Nowak die Nachrichten und gibt seine Einschätzung zu den aktuellen Themen ab.

    Podcast wird geladen

    00:00/00:00

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    schließen

    • 99 Sekunden | Mixed |

      Rödinghausen, NBA und Allianz

      2 Apr 2020
      4:17

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Vorschau

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management: Der Tabellenführer der Fußball-Regional-Liga West, SV Rödinghausen, wird im Falle des sportlichen Aufstiegs auf eine Teilnahem an der 3. Liga verzichten. „Wir haben die Anforderungen des DFB bis ins letzte Detail geprüft, gerechnet, diskutiert und sind […]
      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Corona-Spezial II: Konsequenzen für das Sportmanagment

      2. Apr 2020
      22:57

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Nach der Spezialausgabe der letzten Woche, hat Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management diese Woche vier weitere Experten zu den Auswirkungen der Coronakrise für das Sportbusiness interviewt. Unter anderem geht es um adidas und Olympia.

      Die Gäste sind:
      Prof. Dr. Dirk Mazurkiewicz, Strategische Sportvermarktung, Bonner SC
      Thomas Zimmermann, Markenführung im Sport, Deutscher Handballbund
      Prof. Dr. Sebastian Kaiser-Jovy, Strategisches Sporteventmanagement
      Florian Oedinger, Digitalisierung im Sport, SPONSORs

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      KSC. Formel 1 und Eishockey

      26. Mrz 2020
      03:23

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Fußball-Zweitligist Karlsruher SC beginnt mit dem Verfahren zur Ausgabe von Aktien. Als erste Kapitalgesellschaft im deutschen Profifußball will der KSC eine Beteiligung ohne Börsennotierung ermöglichen, der Ausgabepreis pro Aktie liegt bei 24 Euro. Durch die Einnahmen des ersten Aktienverkaufs will der Klub vor allem Verpflichtungen aus der Vergangenheit von rund 17 Millionen Euro ablösen. „Pro Jahr sparen wir im Idealfall mindestens 1,5 Millionen Euro”, sagte KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

      Die Formel 1 findet in Saudi Aramco einen neuen Global Partner. Das Unternehmen ist der größte Ölkonzern der Welt und erzielte 2018 einen Nettogewinn von 111,1 Milliarden US-Dollar. Der saudi-arabische Staatskonzern erhält dadurch nicht nur verschiedene fernsehrelevante Werbeflächen, sondern auch die Namensrechte an den Rennen in den Vereinigten Staaten, Spanien und Ungarn. Ziel der Partnerschaft soll auch der Austausch von Fachkenntnissen sein, um nachhaltige Kraftstoffe voranzutreiben und aufstrebende Mobilitäts-Technologien zu fördern.

      Jährlich veröffentlicht der Eishockey-Weltverband (IHFF) die Top-100 der bestbesuchten Clubs in Europa. In diesem Jahr haben es 15 deutsche Clubs ins Ranking geschafft. Dazu war mindestens ein Zuschauerschnitt von 3137 Zuschauer nötig. Die meisten Fans kamen zum SC Bern (16.237 Zuschauer); bester deutscher Club war der KEC (3. / 13.333) vor den Eisbären Berlin (4. / 12.901). – Ligabezogen standen auf den ersten drei Plätzen die National League (Schweiz, 7.074), die DEL (6.523) und die KHL (Russland, 6.486)

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Corona-Krise, Influencer und Micky Mouse

      19. Mrz 2020
      03:30

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      In Zeiten von Corona-Virus-Krise können Profi- noch Amateurvereine nur bedingt auf staatliche Hilfe bauen. „Der Sport ist autonom organisiert“, erklärte das Bundesinnenministerium auf Anfrage von Sport1 und verwies auf die Selbstbestimmung der Clubs. „Danach wird eine Förderung generell nur dann gewährt, wenn die Zuwendungsempfänger ihre eigenen finanziellen Möglichkeiten voll ausgeschöpft haben“, hieß es. Diese Regelung gelte auch für Profi-Ligen. – Denkbar sein nur eine Unterstützung durch das Bundeswirtschaftsministerium in Form von Krediten.

      Der VIP-Onlineshop Scorerclub bringt Fußballprofis und Luxus-Brands zusammen: Die Kicker erhalten Rabatte sowie exklusive Produkte – und bezahlen die Marken dafür mit Social-Media-Posts. Zum Marktstart sind Luxusmarken wie Moët & Chandon, Veuve Clicquot und Dom Perignon, auch der italienische Fitnessgeräteanbieter Technogym sowie der Hightech-Sleep-Guide Third of Life, inklusive des Schlafberaters von Christiano Ronaldo vertreten.

      Das DOSB-Maskottchen „Trimmy“ feiert am 16. März seinen 50. Geburtstag. Dazu hat der DOSB sechs Seiten im Comic „Mickey Mouse“ bezahlt. Unter dem Motto „Lasst die Spiele beginnen“ will Donald seinen Neffen beweisen, dass die computer- und smartphonegeschädigte Jugend von heute keine Chance gegen altgediente Sportler wie ihn hat. Tick, Trick und Track erhalten Unterstützung von Alpin-Ski-Weltmeister Felix Neureuther. „Trimmy“ gibt Anregungen, wie Kinder den Schritt von Konsole und Passivität zu echter Bewegung und gesundem Lebensstil gehen können. Nachzulesen in der „Micky Mouse“ Ausgabe 06/20.

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      FCB-Markenwelt, Handball-WMs und Tischtennis

      12. Mrz 2020
      03:20

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Die neue Bayern-Marken-Welt in Münchens Innenstadt soll Ende 2020 bezugsfertig sein. Auf sieben Stockwerke verteilt entstehen in der Weinstraße 7 und 7a der größte FC Bayern Store mit insgesamt 1.000 qm über drei Etagen, zwei Restaurants, ein Boutique-Hotel im bayerischen Stil mit ca. 30 Zimmern sowie eine Event- und Meeting-Location.

      2025 wird der Deutsche Handballbund (DHB) gemeinsam mit den Niederlanden die Frauen-WM ausrichten, 2027 findet die Männer-WM in Deutschland statt. Dies entschied die Internationale Handball-Föderation (IHF) in Kairo. Zudem richtet Deutschland auch die Junioren-Weltmeisterschaft 2023 aus. Das berichtet der Sport-Informations-Dienst.

      Der Tischtennis-Weltverband ITTF übernimmt ab 2021 das Grand-Slam-Muster des großen Bruders Tennis. Künftig sollen als Höhepunkte der neuen Serie “World Table Tennis” (WTT) erstmals vier mit bis zu drei Millionen Dollar dotierte Top-Wettbewerbe die sogenannten “Grand Smashes” bilden. Unterhalb der Grand Smashes soll in der WTT-Champions-Serie jeweils vier Hochkaräter für Herren sowie Damen stattfinden.

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      BVB-Sponsoring: Doppelt hält besser

      5. Mrz 2020
      3:58

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund beschreitet neue Wege und geht erstmals in seiner Geschichte mit zwei Trikotsponsoren in die Saison. In der Bundesliga wird ab 2020/21 das Logo des Kommunikationsunternehmens 1&1 das BVB-Trikot zieren, der aktuelle Hauptsponsor Evonik ist künftig nur noch bei internationalen Pokalwettbewerben, im DFB-Pokal und bei Freundschaftsspielen im Ausland zu sehen. Die Verträge mit beiden Sponsoren laufen bis 2025. Das berichtet das Sport-Informations-Dienst. Erst Ende November hatten die Schwarz-Gelben mit Ausrüster Puma bis 2028 verlängert. Dafür soll der Tabellendritte rund 250 Millionen Euro kassieren.

      Die europäische E-Sport-Szene ist künftig in einem neuen Dachverband organisiert. 26 nationale E-Sport-Verbände und Organisationen aus Europa gehören der Esports Europe Federation (EEF) an, die am Freitag in Brüssel gegründet wurde, wie der eSport-Bund Deutschlands (ESBD) mitteilte.
      Zum Präsidenten des Verbands wurde Hans Jagnow gewählt, der auch Chef des ESBD und IST-Dozent für „eSport-Management“ ist.

      Die Private-Equity-Beteiligungsgesellschaft H.I.G. Capital, Miami, hat eine Vereinbarung zum Erwerb von Lagardère Sports mit der Lagardère-Gruppe, Paris, abgeschlossen. Die Lagardère-Gruppe bleibt mit einer Minderheit von 24,9 Prozent beteiligt. Die Kaufsumme wurde nicht öffentlich. Das Unternehmen, das nach Abschluss der Transaktion unter einer neuen Marke geführt wird, beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 450 Millionen Euro.

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      MLS, NBA und unbezahlte Fußballprofis

      27. Feb 2020
      4:08

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      David Beckham hat einen Sponsorenvertrag über 180 Millionen Pfund mit der „Qatar Fundation“ für seinen neuen Fußballverein Inter Miami unterzeichnet. Beckham hat Berichten zufolge seine Unterstützung für Katar zur Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2022 bekannt gegeben. Inter Miami wird am 22. März sein Eröffnungsspiel in der 25. MLS-Saison gegen den FC Dallas bestreiten.

      Die Klubs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben im vergangenen Jahr einen Rekord-Umsatz von 8,8 Milliarden Dollar verbucht. Das berichtet das US-Wirtschaftsmagazin Forbes. Im Vergleich zum Vorjahr gelang eine Steigerung um zehn Prozent. Der NBA-Umsatz stieg trotz der „China-Krise“. Nach einem Tweet von Daryl Morey, General Manager der Houston Rockets, zur Unterstützung der pro-demokratischen Demonstranten in Hongkong hatte es auf dem Markt in Asien große Probleme gegeben.

      Fußballprofis, die von ihren Klubs trotz bestehender Verträge kein Gehalt bekommen oder nach Klub-Neugründungen ohne Anstellung sind, sollen künftig besser unterstützt werden. Der Weltverband FIFA und die Spielergewerkschaft FIFPro haben hierfür den FIFA Fund for Football Players ins Leben gerufen, der betroffenen Profis finanziell helfen soll. Demnach stellt die FIFA für den Zeitraum bis 2022 insgesamt 16 Millionen Dollar zur Verfügung. “Mehr als 50 Klubs in 20 Ländern haben in den vergangenen fünf Jahren ihren Betrieb eingestellt und Hunderte Fußballer in Unsicherheit und Not zurückgelassen”, sagte FIFPro-Präsident Philippe Piat.

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Sportbusiness: Pyro, Leichtathletik, spanischer Pokal

      13. Feb 2020
      3:43

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Nach sieben erfolgreichen Jahren in Berlin wird das Leichtathletik-Weltklasse-Hallenmeeting ISTAF Indoor von 2021 an auch in Düsseldorf ausgetragen. Das traditionsreiche PSD Bank Meeting wird künftig unter neuem Namen, aber vor weitaus mehr Zuschauern im ISS Dome der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens stattfinden. Das ISTAF Indoor in Düsseldorf feiert am 31. Januar 2021 Premiere, fünf Tage vor dem Leichtathletik-Spektakel in der Berliner Mercedes-Benz-Arena.

      Im Volksparkstadion des Hamburger SV wurde vor dem Zweitliga-Spiel gegen den Karlsruher SC aus zehn Fässern Pyrotechnik abgebrannt. Aber anders als sonst muss der Verein diesmal keine Geldstrafe befürchten: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) genehmigte die einmalige Pyro-Aktion. In der Saison 2017/18 musste der HSV insgesamt 235.000 für gefährliche Feuerspiele der eigenen Fans bezahlen. In der vergangenen Spielzeit waren es 294.150 Euro. Kein Verein musste mehr bezahlen als der HSV.

      Der spanische Fußball-Verband RFEF wird in den kommenden vier Jahren bis 2023 das Pokalfinale im Estadio Cartuja in Sevilla austragen. Das berichtet der Sport-Informations-Dienst (sid). Es erscheint möglich, dass das Pokalendspiel auch darüber hinaus in der andalusischen Metropole ausgetragen wird. Spanien erwägt – ähnlich wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit Berlin -, einen festen Pokalendspielort festzulegen.

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Coronavirus erreicht Sportwelt, Niederländische und Belgische Liga fusionieren,

      6. Feb 2020
      4:12

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt von und mit Prof. Dr. Gerhard Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Die Hallen-WM der Leichtathleten am 13. März in Nanjing? Abgesagt. Der Start der chinesischen Fußball-Liga am 22. Februar? Bis auf Weiteres verschoben. Das Formel–1-Rennen in Shanghai am 19. April? Wackelt. Und die Olympischen Spiele in Tokio? Ein knappes halbes Jahr vor dem Megaevent in Japan nehmen die Sorgen zu. Das berichtet der Sport-Informations-Dienst (sid). Auch der Ski-Weltverband FIS hatte die alpinen Weltcups auf den Olympia-Pisten von Yanqing gestrichen, zudem wurden unter anderem in China geplante Olympia-Qualifikationen im Boxen und Basketball verlegt.

      Aus zwei mach eins: Die Topklubs der niederländischen Eredivisie und der belgischen Pro League planen den Zusammenschluss ihrer Ligen einer gemeinsamen BeNe-Liga. So wie im Eishockey seit 2015.  Aktuell werden die Auswirkungen der Einführung einer solchen Liga auf verschiedene Wettbewerbe und die Klubs geprüft. Am Ende hat die UEFA das letzte Wort und die ist bislang gegen grenzüberschreitende Ligen.

      Am liebsten ein Bierpartner und bestenfalls aus der Region: Mit dieser Kombination würde ein Sponsor in Deutschland bei den Fußballfans wohl am ehesten punkten. Dies geht aus einer Onlinestudie von IRIS und FanQ hervor, in dem 4000 Anhänger zur Wahrnehmung sponsoringtreibender Unternehmen befragt wurden.

      Das Ergebnis: Regionalität überzeugt die Fans. So fuhren die Hauptsponsoren des SC Freiburg (Schwarzwaldmilch), des 1. FC Köln (Rewe) und des VfL Wolfsburg (VW) die höchsten Sympathiewerte ein. Während zudem Bierpartner überdurchschnittlich hohe Werte auswiesen, konnten Wettspielanbieter in der Gunst der Fans kaum punkten.

      schließen
    • 99 Sekunden | Mixed-Sport |

      Super Bowl, Felix Magath, Marius Riedel

      30. Jan 2020
      4:25

      Moderatoren

      Podcast abonnieren

      Podcast teilen

      Teile diese Folge mit deinen Freunden

      Thema der Episode

      Heute in den 99 Sekunden Sportbusiness kompakt mit Prof. Dr. Nowak von der IST-Hochschule für Management:

      Felix Magath ist Fußballchef der Onlinedruckerei Flyeralarm. Er wird unter anderem die Geschicke des Fußball-Drittligisten Würzburger Kickers und des österreichischen Erstligisten Admira Wacker mitbestimmen, bei denen das Unternehmen als Sponsor tätig ist. “Wir haben mit den beiden Vereinen ehrgeizige Pläne und wollen auch darüber hinaus mit innovativen Ideen und Aktivitäten für Furore sorgen“, sagte der 66-Jährige. – Flyeralarm-Inhaber Thorsten Fischer ist bereits Aufsichtsratsvorsitzender bei den Würzburger Kickers. Ohne seinen wirtschaftlichen Einfluss gäbe es in der unterfränkischen Stadt wohl keinen Profifußball.

      Für die Entwicklung im Nachwuchsbereich sowie einer zielorientierten Standortentwicklung schafft die Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) die Stelle eines „Vereinsberaters“. Der 30jährige Marius Riedel wechselt dafür vom MERC Mannheim in den Ligabereich. Der gebürtige Hallenser leitete zuletzt den sportlichen Bereich beim DEL2-Perspektiv-Camp und war Assistenztrainer bei der U18 Frauen-Nationalmannschaft. Zudem schloss Riedel 2019 seine Eishockeytrainer A-Lizenz beim DEB ab.

      Am 03. Februar findet der 54. Mehr Super Bowl statt. Bereits vor zwei Monate vor der Partie Kansas City Chiefs gegen San Francisco 49ers, hat der US-Sender Fox News alle Werbepausen für das Spiel im Hard Rock Stadium in Miami/Florida verkauft. Ein 30sekündiger Werbeplatz kostete bis zu 5,6 Millionen US-Dollar. Vor zehn Jahren, 2010, betrugen die Kosten 2,77 Millionen US-Dollar. Das Gesamtvolumen der Fernsehwerbung beim Super-Bowl-Finale betrug 2019 insgesamt 412 Millionen US-Dollar, von denen rund 336 Millionen US-Dollar während des Spiel eingespielt werden.

      schließen