Meinsportpodcast.de

TIKI TAKA – Der La Liga Podcast

TIKI TAKA – Der La Liga Podcast

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • TIKI TAKA – Der La Liga Podcast | Fußball |

    Copa-Sensationen, Barça-Chaos und Jović-Golazo (Folge 26)

    10. Feb 2020 | 1:08:36

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Überraschungen in der Copa del Rey, aber nicht in LaLiga: Nachdem Real Madrid und Barça überraschend aus dem Königspokal ausschieden, haben sie in der Primera División ihre Hausaufgaben erledigt. Neben den Geschehnissen in Pokal und Liga gibt es auch beim Chaos und der Stürmersuche in Barcelona viel zu berichten.

    Getafe bombt weiter, Atlético ist wieder oben mit dabei, auch im Abstiegskeller hat sich einiges getan und dann hat auch noch Luka Jović ein „Golazo“ ausgepackt – Alex Truica von Barçawelt und Nils Kern von REAL TOTAL gehen durch den 23. Spieltag.

    Jetzt die 26. Folge TIKI TAKA anhören bei Google Podcasts, Apple Podcasts, iTunes, Audio Now, PlayerFM, Castbox, Podbean oder in der „Football was my first love“-App.

    TIKI TAKA folgen:

    Twitter: @Tiki_Taka_Pod

    Nils Kern: @nilskern17

    Alex Truica: @AlexTruica

    REAL TOTAL: @REAL_TOTAL

    Barçawelt: @Barcawelt

    Instagram: @Tiki_Taka_Pod

     

    schließen

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

TIKI TAKA, der Podcast über La Liga. Bei TIKI TAKA tun sich Nils Kern und Alex Truica zusammen, um über den spanischen Fußball zu sprechen, zu debattieren und gegebenenfalls sogar zu streiten. Denn spanischer Fußball ist natürlich Barcelona und Real Madrid, aber auch noch sehr viel mehr. Im gemeinsamen Podcast von Barcawelt und REAL TOTAL doppelpassen sich Alex Truica und Nils Kern wöchentlich durch die La Liga-Saison.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.