Meinsportpodcast.de

Scouserfunk

Scouserfunk

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Scouserfunk | Fußball |

    4-mal sieglos? They still believe

    19. Okt 2018 | 29:06

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Das war ein furioser Start des Liverpool FC in die neue Saison in der Premier League. 20 Punkte sammelten die Reds zum Start ein, trotzdem geben die letzten Wochen etwas Anlass zur Kritik. Denn viermal in Folge blieben Jürgen Klopp und seine Jungs wettbewerbsübergreifend sieglos. Sie verloren sogar in Neapel und schieden auch aus dem Ligapokal aus. Anlass zur Sorge sieht André Völkel (@BerlinReds & @LFCFamilie) trotzdem nicht. Und er kriegt Schützenhilfe von den Experten für internationalen Fußball von 90Plus, von Chris McCarthy und Manuel Behlert. Die drei diskutieren und analysieren zusammen mit Malte Asmus den September und Oktober aus  Sicht des Liverpool FC.

    Euch gefällt dieser Podcast – oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Nutzt dafür gerne auch die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag auf meinsportradio.de. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportradio.de) oder Twitter (@MalteAsmus).

     

     

    schließen

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

wöchentlich

Der Scouserfunk ist die Anlaufstelle für alle deutschsprachigen Fans des Liverpool FC. André Völkel von den Berlin Reds schildert bei Malte Asmus regelmäßig seine Sicht der Dinge, bei dem Team von der Insel.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.