Meinsportpodcast.de

Lieber Fussball

Lieber Fussball

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • Lieber Fussball | Fußball |

    Jan Åge Fjørtoft: BVB ist für Haaland mehr als ein Schritt

    30 Mrz 2020 | 1:01:05

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode




    Aber wohin geht das Talent als nächstes?

    Der Corona-Virus hat auch den Fußball im Griff. TV-Experte und Ex-Profi Jan Aage Fjörtoft, der in England, Deutschland, Österreich und natürlich seiner Heimat Norwegen spielte, spricht mit Tobias Holtkamp über die Zeit nach der Krise. Natürlich wird die Situation sich auf das Geschäft, zum Beispiel den Transfermarkt, auswirken. Fjörtoft erwartet spannende Jahre beim FC Bayern - und eine große Zukunft für seinen Landsmann Erling Haaland, den er in Dortmund regelmäßig trifft.
    Lieber Fussball… powered by SPORT1.
    Jetzt abonnieren und keine Folge verpassen.


    https://www.sport1.de/
    https://twitter.com/Rune4
    https://www.instagram.com/tobi_holtkamp/


    schließen

Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    facebookTweetEmail

    Teile diese Serie mit deinen Freunden

    SPORT1 Chefkolumnist Tobias Holtkamp spricht mit prominenten Gästen aus der Fußball-Szene über ihre Beziehung zu Deutschlands beliebtester Sportart. Erlebnisse und Glücksgefühle, aber auch über Niederlagen, Kummer und derbe Enttäuschungen.: Alles wird erzählt! Was hat das Spiel mit ihnen und aus ihnen gemacht. “Lieber Fußball” ist Teil der Podcast-Familie von SPORT1, produziert in Kooperation mit der Podcastbande, dem Audio-Ableger des Kölner Agenturnetzwerks SR Management.

    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.