Nachspielzeit

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
HSVTalk

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

HSVTalk

unregelmäßig

Der HSVTalk ist der Podcast zum Hamburger Sportverein. Neben Analysen zu den Spieltagen, liefern Tanja Hufschmidt und Sven Schultze regelmäßig hitzige Diskussionen zu aktuellen Themen, rund um den HSV.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

00:00/00:00
  • HSVTalk | Fußball |

    Nachspielzeit

    1. Jul 2020 | 01:02:12

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Schon Rio Reiser besang den Junimond und wusste zu berichten: „Es ist vorbei, bye, bye.“ Das musste nun auch der HSV am eigenen Leibe erfahren, im Juni platzten alle Aufstiegsträume. Wunden lecken, heißt es daher heute beim HSVTalk. Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) haben Sven Ehrich (@SveEhr) eingeladen mitzuleiden, denn im Gegensatz zu Rio tut es uns noch ziemlich weh und ein Sturm kommt auf, wenn wir den HSV sehen.

     

    Aber wir gehen sogar dahin, wo’s richtig weh tut und analysieren die Spiele gegen den FC Heidenheim und den SV Sandhausen. Ein erneutes Last-Minute-Trauma und eine 90-Minuten-Katastrophe hinten dran, in dem der Schlusspunkt ausgerechnet von Dennis Diekmeier gesetzt wurde.

     

    Wir diskutieren über den Kader, über den Sportvorstand und natürlich auch über den Trainer. Sollte Dieter Hecking einen neuen Vertrag erhalten? Will er den überhaupt noch oder hat er die Schnauze voll? Welche Fehler hat er gemacht, wie schwerwiegend waren die? Könnte er in einer zweiten Saison das Ruder rumreißen? An welchen Stellen müsste der Kader verstärkt werden und wer soll das bezahlen bzw. welche Spieler könnten oder sollten verkauft werden, um am Ende eine schlagkräftige Mannschaft zu haben?

     

    Und dann kümmern wir uns noch um das „Umfeld“. Welche Rolle spielen Medien, Gönner und Fans? Braucht der HSV einen festangestellten Sport-Psychologen, damit die Spieler mit Drucksituationen besser umzugehen lernen? Ist es überhaupt sinnvoll, nochmals „Aufstieg“ als Saisonziel vorzugeben? Oder singen wir im Sommer 2021 doch wieder Rio Reiser?

    „Zweitausend Stunden hab ich gewartet

    Ich hab sie alle gezählt und verflucht“

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    Fankultur

    19. Jun 2020 | 01:05:09

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Auch wenn sie ihren HSV gerade nicht im Stadion sehen dürfen und von der Mannschaft einmal mehr vor eine Geduldsprobe gestellt werden – HSV-Fans gibt es zahlreich. So zahlreich, dass es beim HSV eine eigene AG-Abteilung zur hauptamtlichen Betreuung gibt. Was da alles zu tun ist, wollten Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) herausfinden und haben sich Cornelius Göbel (@HSV_FB), den Leiter Fankultur beim HSV, in den HSVTalk eingeladen.

    Natürlich wollten wir sofort wissen, warum aus der „Fanbetreuung“ mittlerweile „Fankultur“ geworden ist. Wir erforschen, welche Aufgaben die derzeit sechs hauptamtlichen Mitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag erwarten, was man als Fanbetreuer*in für Voraussetzungen erfüllen sollte und wie es so ist als hauptberuflicher HSV-Fan.

    Wenn wir schon über Fankultur reden, dann natürlich auch über Pyro-Technik und den Feldversuch des HSV, das rauchige Spektakel in regulierte und legale Bahnen zu lenken. Wie es zum Versuch im Februar kam und wie die Aktion aufgenommen wurde, ist ebenso Thema wie die aktive Fanszene des HSV generell und wo noch Verbesserungspotenzial vorhanden ist. Wir sprechen auch über Sicherheit und Gewalt im Stadion, welche Rolle Hooligans und Ultras beim HSV spielen und wie man gesamtgesellschaftliche Problematiken wie Rassismus und Sexismus zu bekämpfen versucht.

    Um das Thema Corona und Geisterspiele kommt man immer noch nicht herum. Wir erfragen, wie die aktive Fanszene auf die Geisterspiele reagiert hat, sprechen über Dauerkarten-Besitzer und die Rückerstattung bereits gekaufter Tickets. In dem Rahmen wundern sich nicht nicht nur Sven und Tanja sondern auch Cornelius, wie finanziell stabil der HSV dieser Tage plötzlich im Vergleich zu anderen Vereinen erscheint (hallo Schalke!). Und um es vorweg zu nehmen: Auch im Bereich Fankultur macht der HSV gerade eine gute Figur, besser als man das aus vergangenen Zeiten kannte.

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!
    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    Magengeschwür

    1. Jun 2020 | 57:58

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Man möchte fast sagen, schlimmer als jede Pandemie ist das HSV-Fieber und die damit verbundenen Magengeschwüre. Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) haben sich zwei weitere Positive eingeladen, die es auch kaum noch aushalten. Nils Husmann (@husmannismus) und Andreas Thies (@sport_thies) erzählen von ihrem Leid.

     

    Zunächst machen wir noch einen kleinen Schlenker in die jüngere HSV-Geschichte: Wisst ihr noch, was ihr am 1.6.2015 gemacht habt? Kleiner Tipp: Auch da sind alle HSVer um Jahre gealtert und nur ein kleiner Chilene hat uns vor Schlimmeren bewahrt.

     

    Mittlerweile hat es der HSV aber doch nach vier Anläufen geschafft, manche mögen sagen: endlich, abzusteigen und quält seine Anhänger in der 2. Liga weiter. Die „Woche der Wahrheit“ brachte mit den Spitzenspielen gegen Bielefeld und Stuttgart sowie dem Duell gegen den Abstiegskandidaten Wehen Wiesbaden wenig Erholung. Insbesondere die 3:2-Niederlage beim VfB liegt unseren Gästen noch schwer im Magen.

     

    Wir analysieren daher, wo die Schwachstellen des HSV-Spiels sind, suchen nach Auswegen und Lösungen. Natürlich thematisieren wir auch den überraschenden Torwartwechsel von Heuer Fernandes zu Pollersbeck und fragen uns gleichzeitig, wie man eine Balance zwischen stabiler Defensive und effektiver Offensive schaffen kann.

     

    Zu guter Letzt wagen wir den Ausblick. Personeller Natur: Gibt es eine Alternative zu Dieter Hecking? Was macht eigentlich der Vorstand? Sportlicher Natur: Was muss in den verbleibenden fünf Spielen passieren, damit der HSV es doch noch schafft, in der kommenden Saison erstklassig zu spielen? Spoiler: Sogar Nils findet ein kleines bisschen Optimismus.

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

     

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    Rudelkonferenz

    17. Mai 2020 | 02:05:10

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Willkommen zur HSVTalk-Rudelkonferenz!

    An den Mikrofonen: Sven (@SvenGZ), Tanja (@fschmidt77), Kai (@abknicker) und Olaf (@amfid).

    Wenn in den Stadien schon keine Stimmung ist, dann machen wir sie halt und gucken gemeinsam die Zweitliga-Konferenz. Natürlich halten wir uns brav ans Social Distancing und versammeln uns nur virtuell, jede*r auf dem eigenen, heimischen Sofa.

    Wenn schon im Fußball alles anders ist, dann, dachten sich Sven und Tanja, können wir ja auch mal mit dem HSVTalk ein Experiment starten. Ums vorweg zu sagen, keine Angst, wir singen auch nicht! Wir begleiten also das 2:2 in Fürth und, da es die sky-Konferenz so anbot, auch am Rande noch die Spiele SV Wehen-Wiesbaden gegen den VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld gegen VfL Osnabrück und Pauli gegen den 1. FC Nürnberg.

    Da wir mit Olaf einen Gladbach-Fan in unserer Runde begrüßen durften, machten wir auch einige Ausflüge in die 1. Liga und sprachen darüber, ob der HSV wohl den Weg von Mönchengladbach kopieren könnte, sollte der Aufstieg klappen. Außerdem erfahren wir etwas über das Vorleben von Dieter Hecking und Jordan Beyer.

    Selbstverständlich reden und fluchen wir auch über den HSV, die Aufstellung, die Rückkehrer und die Schwächen. Dazu noch ein bisschen Corona, Ausflüge in (gefühlt) längst vergangene Zeiten und fertig ist die Rudelkonferenz. Zumindest fast. Für etwas mehr Dynamik und bessere Hörbarkeit haben wir etwas gemacht, was wir normalerweise nicht tun: Wir haben die Schere angesetzt und unsere Kommentare in verträgliche Stückchen geschnitten.

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    HSVTalk – Corona und der HSV

    5. Mai 2020 | 01:04:00

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Um für ein bisschen Abwechslung zu sorgen, haben Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77] sich gedacht, reden wir doch mal wieder über Corona – und ein bisschen über den HSV.

    Unsere Gäste sind heute Timo Horn (@moinmoinTimo), Abteilungsleiter des HSV Supporters Club und Matthias Mees (@yellowled), Experte für Homeoffice-Fragen.

    Wir diskutieren den anvisierten Neustart der 2. Fußball-Bundesliga der Männer. Vermissen wir den Fußball? Wie sinnvoll erscheinen die Maßnahmen, die die DFL für die Weiterführung der Saison vorsieht? Was halten wir von Geisterspielen? Sind die für den HSV von Vorteil oder eher nicht?

    Natürlich thematisieren wir auch den Video-Ausrutscher von Salomon Kalou (Hertha BSC). Und wie kann es überhaupt sein, dass die Hertha einfach so den HSV als Chaos-Verein Deutschlands ablöst und sogar überholt? Was tut der aktuelle Vorstand, um den Titel wieder nach Hamburg zu holen? Die Demission Bernd Hoffmanns hat da alleine ja offensichtlich nicht ausgereicht. Wie bewerten unsere Gäste in dem Zusammenhang auch die Vertragsverlängerung mit Aaron Opoku?

    Abschließend schmeißen wir, einmal mehr, die Glaskugel an und wagen einen Ausblick, welche Chancen für einen Reset sich dem Fußball durch die Corona-Krise eröffnen. Welche Wünsche haben unsere Gäste für die zukünftige Ausrichtung des professionellen Sports und wie realistisch ist die Umsetzung? Außerdem beschäftigt uns das künftige Fan-Verhalten: Sollte es klappen, wie feiern wir dann bloß den Aufstieg?

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

     

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    HSVTalk – Krisenmodus

    8. Apr 2020 | 01:02:14

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der Bundesliga-Ball mag zwar ruhen, aber der HSV liefert uns trotzdem genug Themen zum Diskutieren und Spekulieren. Heute bei Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) im HSVTalk zu Gast sind Lars Pegelow (@magicpogo) von NDR 90,3 und Tobias Schmidt (@tobenschmidt).

    Natürlich beschäftigt uns weiterhin das Vorstandsbeben rund um die Entlassung von Bernd Hoffmann. Ist er wirklich nur an sich selbst gescheitert? Was ist vom Rest-Vorstand zu halten? Können Frank Wettstein und Jonas Boldt im Alleingang den HSV durch diese ungewisse Phase führen, wo niemand so wirklich weiß, wie es weitergeht? Wie viel Verantwortung sollte Marcell Jansen in dem Spannungsfeld übernehmen?

     

    Grundsätzlich immer ein Thema beim HSV, derzeit aber ganz besonders, sind die Finanzen und im selben Atemzug auch Klaus-Michael Kühne. Welche Optionen hat der HSV, um während der spielfreien Zeit finanziell über die Runden zu kommen? Was ist von Planspielen zu halten, die einen Solidarfonds der DFL beinhalten?

    Wir sprechen darüber, dass der HSV das Mannschaftstraining wieder aufgenommen hat – unter sehr besonderen Vorkehrungen. In dem Zusammenhang muss aber auch die gesellschaftliche Rolle dieser Maßnahme kritisch diskutiert werden.

     

    Das angesprochene Interview mit Jonas Boldt im NDR Sportclub könnt Ihr hier nachgucken: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/Flensburgs-Glandorf-zu-Gast-im-Studio,sendung1012204.html

    Zum Ende der Medienpartnerschaft zwischen dem HSV und NDR2 gibt es mehr unter: http://www.radiowoche.de/partnerschaften-der-ndr-media-mit-norddeutschen-sportvereinen-laufen-aus/

    Unterstützt, wenn Ihr könnt, #HSVerfuerHamburg. Alle Informationen dazu findet ihr beim HSV unter https://www.hsv.de/news/hsverfuerhamburg

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    HSV Geschichte(n)

    29. Mrz 2020 | 01:07:43

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    HSV-Geschichte(n)

    Der HSV liefert immer Geschichten. In modernen Zeiten geht es um geschasste Manager, gefeuerte Trainer und verlorene Rucksäcke, in den Anfangszeiten ging es um Spielabbrüche, Meisterschaften und unerlaubte Wechsel.

    Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) tauchen im HSVTalk ab in die Zeit, als der Fußball laufen lernte und der HSV sich gründete. Dazu haben wir uns Petra (@ClioMZ) als Expertin eingeladen. Petra ist Historikerin und beschäftigt sich leidenschaftlich mit den Anfängen des Fußballs und speziell mit der Entwicklung des Regelwerks. Mehr von ihr könnt ihr auf ihrem Blog nachspielzeiten.de lesen oder beim FRÜF-Podcast (@fruefpodcast) hören.

    Wir erzählen euch heute, wie sich der Fußball vom Upperclass- zum Arbeitersport entwickelt hat, haben einen Serien-Tipp für euch und Petra nimmt eben diese Serie auf ihre historische Wirklichkeit hin auseinander.

     

    Wir berichten von der Wiege des HSV, den Vereinen Germania und Hamburg 88, der ersten Spielstätte und erklären, warum der HSV über 133 und nicht erst knapp über 100 Jahre alt ist.

    Wolltet ihr schon immer wissen, warum der HSV eigentlich schon siebenmal Deutscher Meister war und wieso trotzdem immer nur von sechs Titeln die Rede ist? Wir erzählen euch die Geschichte rund um das „unendliche“ Meisterschaftsfinale 1922.

    Und zum Schluss beleuchten wir noch einen der ersten „HSV-Helden“, der so gar nicht dazu taugte und seinen Mitspieler, der fast vergessen war, obwohl er viel mehr zum Idol hätte werden sollen. Geschichte mag sich nicht wiederholen, doch sollten wir daraus lernen, um ähnliche Entwicklungen einschätzen und verhindern zu können. 

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    Vorstandsbeben

    28. Mrz 2020 | 24:02

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Der meistgeschriebene Satz heute Nachmittag auf Twitter lautete wohl irgendwas mit “Auch in Corona-Zeiten bleibt sich der HSV treu”. Etwas verspätet merkt Fußball-Deutschland, dass es im HSV-Vorstand kracht und heute die endgültige Scheidung vollzogen wurde.

    Hoffmann raus, Köttgen und Schulz räumen ihre Aufsichtsratsplätze und Marcell Jansen scheint der neue starke Mann beim HSV zu sein. Und was ist eigentlich mit Klaus Michael Kühne?

    Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) fassen im neuen HSVTalk zusammen, was passiert ist. War das der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt? Was kommt jetzt? 

    Wir beleuchten die Amtszeit von Bernd Hoffmann, welche Fehler er gemacht hat, was zu seiner Demission führte und ob er auch gute Entscheidungen traf. Sind „Es war mir eine Ehre, dem HSV zu dienen. Macht es gut, unterstützt den HSV auch in diesen Zeiten, und vor allem bleibt gesund.“ tatsächlich die letzten Worte, die Hoffmann als Vorstandsvorsitzender des HSV gesagt hat oder gibt es womöglich eines Tages eine dritte Amtszeit?

    Was ist von Marcell Jansen zu halten? Wird er der nächste Vorstandsvorsitzende der AG? Oder wird der HSV gar von Corona dahingerafft? Kann der „ewige Überlebende“ Frank Wettstein auch das neue, wahrscheinlich sehr hohe Minus geschickt im Zahlenwerk verschleiern, wie er es bisher so gut gemacht hat?

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wir spekulieren ein bisschen, sagen deutlich unsere Meinung, aber am Ende zählt: Nur der HSV!

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | Fußball |

    HSVTalk – Der Aufstieg?

    11. Mrz 2020 | 01:01:47

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Emotional wird es in diesem HSVTalk. Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) sprechen mit Tobias Escher (@TobiasEscher) und Daniel Jovanov (@JovanovDaniel) über den Abstieg, den möglichen Aufstieg und die Rückkehr des Chaos-Vereins.

     

    Wir stellen unseren Gästen die Frage, ob der HSV wirklich aus dem Abstieg gelernt hat oder ob es eigentlich nur des Kaisers neue Kleider sind, die wir Woche für Woche bewundern. Da ist die heute publizierte Geschichte über einen tiefen Riss, der wohl durch die Vorstandsriege geht. Daniel recherchiert bereits seit einigen Monaten in die Richtung und erklärt, welche Auswirkungen das auch auf das Saisonziel haben kann.

    Mit Tobias ergründen wir Dieter Heckings Taktiken – und auch die der Gegner, die den HSV zuletzt vor große Probleme gestellt haben. Welchen Ausweg gibt es, der Manndeckung des Gegners zu entwischen? Hat Hecking überhaupt das richtige Personal dafür oder ist er gar der falsche Trainer?

    Und natürlich kommen auch wir nicht am Thema der bevorstehenden Geisterspiele vorbei. Wie viel Einfluss hat der Support durch die Fans tatsächlich auf die Mannschaft oder sind die Spieler ganz froh, mal aufspielen zu können, ohne Pfiffe erwarten zu müssen bei optimierungsbedürftigen Aktionen? Funfact: Ursprünglich hatten wir überlegt jeweils ein Ticket für die kommenden beiden Heimspiele zu verlosen – das hat sich heute dann bedauerlicherweise von selber erledigt.

     

    Noch ein paar interessante Links: Tobias Escher fragt sich, ob Dieter Hecking auch andere Spielsysteme kann (und Hecking antwortet im Spiel darauf mit einer taktischen Umstellung): spiegel.de/sport/fussball… Hinter der Bezahlschranke der ZEIT beschreibt Daniel Jovanov den Streit bzw. die Unstimmigkeiten im HSV-Vorstand: zeit.de/hamburg/2020-0…

    Und natürlich lohnt es sich auch weiterhin das Buch von Tobias und Daniel zu lesen. „Der Abstieg“ ist u.a. beim Verlag: rowohlt.de/taschenbuch/to… und bei Amazon erhältlich: amazon.de/Abstieg-Funkti… (kein Affiliate-Link)

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM! Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen
  • HSVTalk | 2.Bundesliga | Fußball |

    HSVTalk – Die Causa Hopp

    4. Mrz 2020 | 49:44

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Da der HSV gerade keinen nennenswerten Fußball spielt, haben Sven (@SvenGZ) und Tanja (@fschmidt77) beschlossen, sich einmal um das große Thema dieser Tage zu kümmern: Die Causa Hopp.

    Dazu haben wir uns meinungsstarke und kompetente Gäste, zufälligerweise beide Anhängerinnen von Mainz 05, eingeladen: Mara (@wortpiratin) und Jasmina (@FrauMiema).

     

    Wir geben einen Überblick, wie es zu der Eskalation am Wochenende kommen konnte. welche Vorgeschichte es gab und wie das Thema, teilweise durch grobe Inkompetenz, ein solch bedrohliches Ausmaß annehmen konnte. Wir sprechen über Diskriminierung, echte und was manche dafür halten, Rassismus und Bigotterie. Wir beleuchten den Begriff des „alten, weißen Mannes“ und versuchen uns daran, Auswege und Lösungen für die verfahrene Situation zu finden.

     

    Hier noch eine Auswahl der angesprochenen Texte, die das „#Hoppgate“ in verschiedenen Facetten beleuchten.

    Maras Kommentar auf ihrem eigenen Blog: https://www.wortpiratin.de/blog/spielunterbrechung-mit-zweierlei-mass/

    Die Chronik einer Eskalation von Stephan Uersfeld: https://www.n-tv.de/sport/fussball/Die-geplante-Eskalation-der-Hopp-Proteste-article21613946.html

    schwatzgelb.de über die fragwürdige Interpretation des Begriffs „Diskriminierung“: https://www.schwatzgelb.de/artikel/2020/unsa-senf/dietmar-hopp-wird-nicht-diskriminiert

    effzeh.com über „alte, weiße Männer“: https://effzeh.com/umdenken-lieber-fuer-hopp-als-bei-rassismus-entgleiste-elite/

    Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte: https://www.kicker.de/771203/artikel/arbeitsgemeinschaft_fananwaelte_beitraege_des_dfb_gehen_am_kern_des_themas_vorbei_

    Die schriftliche Reaktion des DFB, nachdem DFB-Präsident Fritz Keller sich im Sportstudio um Kopf und Kragen geredet hat: https://www.dfb.de/news/detail/faq-zur-anwendung-des-drei-stufen-plans-213646/

    Und ganz aktuell – die Verantwortlichen der 2. Liga haben Fragen: https://www.sportschau.de/fussball/allgemein/fussball-fans-hopp-greuther-fuerth-fragen-100.html

     

    Wenn ihr mehr von Jasmina und Mara hören möchtet, lauscht doch mal beim @FRUEFpodcast (Frauen reden über Fußball) rein (Tanja könnte euch da unter Umständen auch begegnen): https://www.fruef.de/

     

    In diesem Sinne, denkt daran, wie immer gilt: LOVE HAMBURG – HATE RACISM!

    Für Fragen, Kommentare oder Anregungen schreibt uns! Wir sind zu finden auf Twitter unter @HSVTalk, auf Facebook unter facebook.com/HSVTalk/ oder schreibt eine Mail an [email protected] Wenn Ihr uns über iTunes hört, lasst uns gerne eine Bewertung da, über mehr Sterne als der HSV hat, freuen wir uns besonders. Erzählt Euren Freunden von uns und nehmt Euch in Acht: Wer sich mit einer Meinung über den HSV aus dem Fenster lehnt, muss mit einer Einladung von uns rechnen!

    schließen