16. Spieltag: “Haaland findet es beim BVB geil. Der wird bleiben, wenn die Stadien wieder voll sind.”

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Einmal in der Woche blicken Ex-Profi Michael Schulz und Sportreporter Mathias Scherff auf den aktuellen Bundesligaspieltag. Sie diskutieren, kommentieren und analysieren, gewohnt sensibel und taktvoll, so wie Michael Schulz damals auf dem Platz.

Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinsportpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    16. Spieltag: “Haaland findet es beim BVB geil. Der wird bleiben, wenn die Stadien wieder voll sind.”

    13 Jan 2021
    0:42:07

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Erling Haaland ist mittlerweile unbezahlbar, sagen unsere Vorstopper, BVB-Legende Michael Schulz und sein Kollege Mathias Scherff.

    Erling Haaland ist mittlerweile unbezahlbar, sagen unsere Vorstopper, BVB-Legende Michael Schulz und sein Kollege Mathias Scherff. Während der Scherff Angst hat, dass sich der Norweger mit jedem Tor interessanter für die Konkurrenz macht, behauptet der Schulz: "So einer ist das nicht. Der hört auch mal nicht auf den Berater und verzichtet auf noch mehr Geld". Scherff hält das für ein Gerücht, aber Schulz legt nach: "Wenn das Stadion erstmal wieder voll ist und ihn abfeiert, dann verzichtet der auch auf noch mehr Geld, weil er es vor der Südtribüne einfach geil findet." Haaland ist also wieder Top-Thema bei unseren Vorstoppern, aber auch andere Borussen haben es den beiden angetan: Reus, Sancho, Delaney, Can werden ausgiebig gelobt, und Neu-Trainer Edin Terzic empfiehlt sich ja eventuell auch als Dauerlösung. "Vielleicht wird er ja der Otto Rehagel des BVB", unkt der Lange, Michael Schulz. Unsere Vorstopper diskutieren dann natürlich auch noch über den Rest der Liga, insbesondere über die Wiederauferstehung der Schalker und über den nächsten möglichen Trainer-Rauswurf. http://www.radio912.de


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    18. Spieltag: „Die sollten sich im Kreis aufstellen und jeder tritt dem Anderen in den Hintern“

    21 Jan 2021
    0:33:26

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Nach dem Unentschieden gegen Mainz kassiert der BVB gegen Leverkusen sogar eine Niederlage. Vorstopper Michael Schulz nimmt den Trainer in Schutz: „Terzic kann man keine Fehler vorwerfen", sagt der Lange.

    Nach dem Unentschieden gegen Mainz kassiert der BVB gegen Leverkusen sogar eine Niederlage. Vorstopper Michael Schulz nimmt den Trainer in Schutz: „Terzic kann man keine Fehler vorwerfen", sagt der Lange. „Es steht und fällt alles mit der Mentalität der Mannschaft". Reporter Florian Joswig vertritt den Scherff und glaubt, dass die Spieler zu hochnäsig und satt sind.
    Jetzt geht es gegen Gladbach. Gegen keinen anderen Verein hat der BVB eine längere Siegesserie. Allerdings "versucht der BVB mit aller Gewalt sämtliche positiv-Serien zu reißen“, stellt Michael Schulz klar.
    Außerdem sprechen die Vorstopper noch über das Fehlverhalten von Gladbach-Profi Embolo. Der wurde wohl auf einer Party in Essen entdeckt und ist über das Dach geflüchtet. Und natürlich ist auch Schalke ein Thema. Die verlieren weiter und stehen kurz vor dem Abgrund. Aber Michael Schulz verspricht: „Wenn Schalke das noch packt, dann zieh ich mir vielleicht für zwei Minuten ein S04-Trikot an!“


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    17. Spieltag: “Dem BVB fehlt die Süd, das darf nicht sein.”

    18 Jan 2021
    0:31:48

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Was ist nur mit den Borussen los? Gegen Leipzig top, gegen Mainz ein Flop. Unsere Vorstopper, BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff, können es nicht verstehen.

    Was ist nur mit den Borussen los? Gegen Leipzig top, gegen Mainz ein Flop. Unsere Vorstopper, BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff, können es nicht verstehen. In den Heimspielen gegen schwache Gegner wirken die Borussen zu nervös, ungeduldig und dann irgendwann auch hilflos. Dass dem BVB die Südtribüne fehlt, um den Gegner einzuschüchtern und sich selbst anpeitschen zu lassen, dürfe eigentlich nicht sein, sagt der Lange. "Vielleicht sollten die Borussen die Taktik ändern und schwache Gegner auch mal "kommen" lassen, um dann zuzuschlagen", empfiehlt Schulz, der ohnehin kritisiert, dass dem BVB Taktik-Optionen fehlen. Aber immerhin folgern Schulz und Scherff "Fußballer sind auch nur Menschen". Gegen Leverkusen könnte es wieder gut laufen, denn dieses Duell hat eine eingebaute Torgarantie. Außerdem werden die Leverkusener den Dortmundern Räume zum kontern anbieten. Schulz und Scherff diskutierten ansonsten natürlich noch über seltsame Schalker, verrückte Frankfurter und sensationelle Eiserne aus Berlin.


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    15. Spieltag: Blutgeld, Schweine-Kohle, Kapitänsbinde für Mats Hummels

    7 Jan 2021
    0:44:33

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Knacken die abstiegsbedrohten Schalker den Uralt-Rekord von Tasmania Berlin und werden die siegloseste Erstligamannschaft aller Zeiten? Auch darüber philosophieren unsere Vorstopper; BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff.

    Knacken die abstiegsbedrohten Schalker den Uralt-Rekord von Tasmania Berlin und werden die siegloseste Erstligamannschaft aller Zeiten? Auch darüber philosophieren unsere Vorstopper; BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff. Der "Lange" wundert sich übrigens darüber, dass die Schalker offenbar das Tönnies-Blutgeld nicht annehmen wollen: "Das klingt nach Selbstmord", sagt Schulz über das Ablehnen der "Schweine-Kohle". Beim BVB sehen unsere Vorstopper Zeichen der sportlichen "Besserung". Vor dem Spiel in Leipzig ist Schulz zuversichtlich, dass die Borussen beim Brause-Club gewinnen können, stellt aber auch fest: "Der Unterschied zwischen beiden Clubs ist, dass die Leipziger auch ihre Drecksspiele gewinnen". Einig sind sich die beiden Vorstopper, wenn es um die Anführer-Frage beim BVB geht. "Es gibt gefühlt nur einen Kapitän, und das ist Mats Hummels", sagen Schulz und Scherff, wobei Schulz dann nachlegt und behauptet: "Aber eigentlich ist es egal, wer die Binde trägt".


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    14. Spieltag: “Tuchel zurück zum BVB? Im Leben nicht…”

    28 Dez 2020
    0:40:37

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Für den BVB geht es ohne Winterpause weiter. Sollte den Borussen am Sonntag gegen Wolfsburg kein Sieg gelingen, würde der Start ins neue Jahr frostig. Aber unsere Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff setzen auf das Comeback von Haaland.

    Für den BVB geht es ohne Winterpause weiter. Sollte den Borussen am Sonntag gegen Wolfsburg kein Sieg gelingen, würde der Start ins neue Jahr frostig. Aber unsere Vorstopper Michael Schulz und Mathias Scherff setzen auf das Comeback des Fußball-Heilands Erling Haaland. "Der Junge ist und bleibt der Wahnsinn", sagt BVB-Legende Michael Schulz und hofft, dass Michael Zorc im norwegischen Schnee noch den einen oder anderen Haaland findet. Während die blonde Naturgewalt der schwarzgelbe Gewinner 2020 ist, müssen die Vorstopper aber auch über potentielle "Verlierer" sprechen, zu denen Reus, Sancho und Julian Brandt gehören. Und warum wünscht Kevin Großkreutz den Schalkern eigentlich den Abstieg? Kommt Tuchel zurück zum BVB? Wie wahnsinnig ist Neymar? Hört selbst.


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    13. Spieltag: Hat Marco Reus gegen Lucien Favre gespielt?

    16 Dez 2020
    0:23:15

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Unter dem neuen Trainer Edin Terzic gelingt den Borussen ein verdienter Arbeitssieg in Bremen. Unsere Vorstopper, BVB-Legende Michael Schulz und Reporter-Kollege Mathias Scherff, haben einen ersten Eindruck von Terzis Arbeit gewonnen.

    Unter dem neuen Trainer Edin Terzic gelingt den Borussen ein verdienter Arbeitssieg in Bremen. Unsere Vorstopper, BVB-Legende Michael Schulz und Reporter-Kollege Mathias Scherff, haben einen ersten Eindruck von Terzis Arbeit gewonnen und sagen: "Bitte mehr davon". Terzic ist in der Ansprache fokussiert, motivierend und persönlich und scheint auch Ahnung von Fußball zu haben. Aber was ist mit Marco Reus los? Auf einmal ist er wieder schneller, galliger und torgefährlich? Hat er gegen Favre gespielt? "Das habe ich mich auch gefragt, sagt "der Lange". "Jedenfalls hat er nicht mehr für Favre gespielt", lautet die Überzeugung unserer Vorstopper. Aber jetzt geht es zum "Angstgegner" Union Berlin. Die Reifeprüfung für Edin Terzic.


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    12. Spieltag: “Favre war fällig, aber Leverkusen wird Meister.”

    14 Dez 2020
    0:28:40

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Ganz ohne Schadenfreude reagieren unsere Vorstopper BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff auf die Entlassung von Lucien Favre.

    Ganz ohne Schadenfreude reagieren unsere Vorstopper BVB-Legende Michael Schulz und Reporter Mathias Scherff auf die Entlassung von Lucien Favre. "Favre hat die Mannschaft verloren.", sagt Michael Schulz und hat die richtige Einstellung der Profis vermisst. Am Ende fehlte dem Schweizer die Überzeugungskraft, die nun mit Edin Terzic zurückkehren soll. Ob er die Mischung aus Stars und Newcomern richtig ein- und aufstellen kann? "Warum nicht?" sagt Michael Schulz. Deswegen ist das Thema Marco Rose als möglicher Trainerkandidat beim BVB auch aktuell nur ein Gerücht. Was den Titelkampf angeht, prophezeit Michael Schulz übrigens: "Leverkusen wird Meister." Vorstopper-Kollege Mathias Scherff kann einen solchen Unfug kaum glauben.


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    11. Spieltag: “Boateng zum BVB? Warum nicht?”

    11 Dez 2020
    0:35:11

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Dem BVB fehlen die Mentalitäts-Monster. Da sind sich die Vorstopper Michael "der Lange" Schulz und Mathias Scherff einig.

    Dem BVB fehlen die Mentalitäts-Monster. Da sind sich die Vorstopper Michael "der Lange" Schulz und Mathias Scherff einig. Denn ansonsten würden die Borussen nicht so schlingern, wie es aktuell der Fall ist, sagen die Fußball-Talker. Haaland fehlt an allen Ecken und Enden, andere Profis - Ausnahmen wie Hummels bestätigen die Regel - haben nicht die notwendige Ausstrahlung, um die Mannschaft mitziehen zu können. Deswegen grübeln die beiden Vorstopper darüber, ob der BVB nicht Boateng von den Bayern nach Dortmund lotsen sollte. "Warum nicht?", sagt Schulz, der aber glaubt, dass Boateng eher in einen finanzstarken Wüstenstaat wechseln wird. Da arbeitet BVB-Stürmer Erling Haaland an seinem Comeback. Ausgerechnet in Katar. Muss das sein? Entscheidet selbst.


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    10. Spieltag: BVB auf Schlingerkurs: Wo sind die Mentalitäts-Bestien?

    4 Dez 2020
    0:33:39

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Fast zehn Kilometer mehr haben die Kölner abgespult als die Borussen. Das darf nicht passieren, sagen BVB-Legende Michael Schulz und sein Vorstopper-Kollege Mathias Scherff.

    Fast zehn Kilometer mehr haben die Kölner abgespult als die Borussen. Das darf nicht passieren, sagen BVB-Legende Michael Schulz und sein Vorstopper-Kollege Mathias Scherff. Diese unnötige Niederlage wirft den BVB im Kampf um die Spitzenplätze in der Liga zurück. In der Champions League waren Schulz und Scherff mit dem Unentschieden gegen Lazio nicht unzufrieden. Aber die Einwechslung von Nico Schulz lässt den Scherff nur mit einem Kopfschütteln zurück "Den darf Favre einfach nicht bringen", sagt Scherff, und auch der Lange, Michael Schulz, sieht im Namenskollegen Nico einen Unglücksraben. Jetzt gegen Frankfurt brauchen die Borussen den Haaland-Ersatz. Soll Moukoko von Anfang an ran? Schulz ist skeptisch, hofft aber, dass der angeschlagene Mats Hummels spielen kann: "Wenn nix gerissen ist, muss das klappen. Für den Rest gibt es Schmerzmittel", so der Lange. Die Beiden nehmen natürlich auch noch Schalke und vor allem den DFB aufs Korn. Fazit: Schalke ist nicht zu retten, und der DFB hat ein Imageproblem. http://www.radio912.de


    schließen
  • Die Vorstopper | 1. Bundesliga | Fußball |

    9. Spieltag: Die “Hand Gottes”, Totalschaden 04 und schlagbare Bayern

    26 Nov 2020
    0:35:13

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Maradona ist gestorben, aber die Legende lebt weiter. Auch unsere Vorstopper können nicht in ihre neue Folge starten, ohne an den kleinen, großen Argentinier, der im Leben alles mitgenommen hat, zu erinnern.

    Maradona ist gestorben, aber die Legende lebt weiter. Auch unsere Vorstopper können nicht in ihre neue Folge starten, ohne an den kleinen, großen Argentinier, der im Leben alles mitgenommen hat, zu erinnern. Und BVB-Legende Michael Schulz ist froh, dass er nicht gegen Maradonna spielen musste. Sein Vorstopper-Kollege Mathias Scherff hat zumindest im Stadion mal vor dem Paradiesvogel gesessen. Ansonsten freuen sich unsere Fußball-Experten über die Entwicklung des BVB. Michael Schulz fragt sich nur, was der BVB macht, falls Überflieger Erling Haaland mal ausfallen sollte. Solche Probleme hätten die Schalker gerne, die für den Langen, Michael Schulz, nur noch ein "Sauhaufen" sind: "Warum Manuel Baum den Trainerjob da angenommen hat, verstehe ich nicht", sagt Schulz. Muss jetzt doch Peter Neururer als Retter ran, oder hat selbst der sein Telefon abgestellt? Und dann setzt Michael Schulz noch auf einen Schwächeanfall des FC Bayern: "Ohne Kimmich bekommen die Bayern ihre Probleme", sagt er und hofft auf einen spannenden Kampf um die Tabellenspitze. http://www.radio912.de/vorstopper


    schließen