Drei klare Heimsiege

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

täglich

Der Podcast zur NBA. Andreas Thies und seine Gäste liefern dir jeden Morgen die Ergebnisse der Nacht.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Sportplatz | Triple Double | Basketball |

    Drei klare Heimsiege

    7 Dez 2018
    10:52

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode



    Die Celtics dominierten die Knicks, die Trail Blazers hatten leichtes Spiel mit den Suns und auch die Jazz fackelten gegen die Rockets nicht lange und behielten am Ende klar die Oberhand. Malte Asmus und Patrick Preis (go-to-guys.de) blicken zurück auf die letzte Nacht in der NBA.

    Euch gefällt dieser Podcast - oder ihr habt Kritik, Fragen oder Anregungen? Dann freuen wir uns, wenn wir von euch hören. Lasst uns gerne bei iTunes eine Rezension und ein bisschen Feedback da. Schreibt uns, was ihr gut oder auch schlecht findet, oder welche Themen wir eurer Meinung nach mal in einer Sendung behandeln sollten. Oder ihr schreibt unserem Moderator direkt per Mail (malte.asmus@meinsportpodcast.de) oder Twitter (@MalteAsmus).



    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Embiid verhilft den Sixers zum Comeback

    4 Mrz 2021
    15:34

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Sixers feiern einen dramatischen Sieg in Overtime gegen die Utah Jazz, James Harden feiert eine triumphale Rückkehr nach Houston und die Portland Trail Blazers gewinnen ein ganz enges Spiel gegen die Golden State Warriors. Das sind die Überschriften zu einer ganz spektakulären Nacht in der NBA. Daniel Seiler und Andreas Thies versuchen es mit einer Einordnung in der neuen Ausgabe von Triple Double.

    Die Utah Jazz standen ganz kurz vor einem Statement-Sieg bei den Philadelphia 76ers. 6 Sekunden vor Schluss führten sie mit drei Punkten gegen die Sixers, bis Joel Embiid das Glück in seine Hände nahm. Er traf den Dreipunktewurf zum Ausgleich. Im Gegenzug hätte Mike Conley noch die Möglichkeit gehabt, das Spiel für die Jazz zu gewinnen, doch sein Ball ging nicht durch die Reuse. In der Overtime wurde erst Donovan Mitchell des Platzes verwiesen, dann besiegelten die Sixers ihren Sieg. Die Jazz fühlten sich nach dem Spiel verpfiffen.

    Die Houston Rockets empfingen zum ersten Mal nach dem spektakulären Trade James Harden, der mit seinen Brooklyn Nets nach Houston gereist war. Und der lieferte eine Show ab. Mit einem Triple Double besiegelte er den Sieg für seine Nets.

    Carmelo Anthony konnte mal wieder eine seiner Vintage-Leistungen aufbieten und führte gemeinsam mit Damian Lillard seine Portland Trail Blazers zum Sieg gegen die Golden State Warriors.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Phoenix, die Stadt der aufgehenden Sonnen

    3 Mrz 2021
    12:32

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Phoenix Suns holen einen Statement-Sieg bei den Lakers und Nikola Jokic steigt in eine sehr elitäre, kleine Liga auf. Die Schlagzeilen aus der NBA-Nacht. Über die sprechen Andreas Thies und Amir Selim in der neuen Ausgabe von "Triple Double". Die weiteren Ergebnisse gibt es dann im Schnelldurchlauf, wie es die Hörer_innen von Triple Double gewöhnt sind.

    Die Phoenix Suns hatten vor der Saison erkannt, dass ihnen vielleicht nur noch ein Puzzleteil fehlt, damit sie in der Western Conference um die Playoff-Plätze mitspielen können. Das Puzzleteil schienen sie in Chris Paul erkannt zu haben. Und bis jetzt möchte man den Suns gratulieren, denn Paul spielt eine All-Star-Saison und Devin Booker bekommt die Möglichkeit, in der Offensive all sein Können zu zeigen. So auch letzte Nacht. Dort gewannen die Suns bei den LA Lakers und überholten sie sogar in der Tabelle der Western Conference. Und das zu einem großen Teil ohne Booker, der vom Platz geworfen worden war. Die Suns mit 15 Siegen aus den letzten 18 Spielen.

    Die Denver Nuggets haben zwar nicht Devin Booker, aber sie haben Nikola Jokic. Und der konnte in der letzten Nacht beim sehr klaren Sieg seiner Nuggets gegen die Milwaukee Bucks sein 50. Triple Double feiern. Und 50 Triple Doubles haben nur 10 Spieler bislang in der Geschichte der NBA erreicht.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Brooklyn siegt in San Antonio – Nach all den Jahren

    2 Mrz 2021
    13:08

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die San Antonio Spurs verlieren zum ersten Mal seit 2002 zu Hause gegen die Brooklyn Nets, die Atlanta Hawks feuern ihren Coach und die Utah Jazz können doch noch verlieren. Auch heute sind die Hauptschlagzeilen der NBA-Nacht wieder Zeugnis, dass wir einen sehr abwechslungsreichen Abend hinter uns haben. Andreas Thies und Amir Selim gehen durch die Spiele der Nacht, fangen aber mit den News des Tages an:

    Die Atlanta Hawks haben ihren Coach Lloyd Pierce gefeuert. Vielleicht geht den Verantwortlichen in Atlanta der Aufstieg zu einem Spitzenteam nicht schnell genug. Sie haben jedenfalls die Reißleine gezogen. Amir und Andreas sprechen über die Gründe.

    Als die Brooklyn Nets das letzte Mal in San Antonio gewannen, spielte bei den Spurs noch David Robinson. Jetzt brauchten die Nets eine Overtime und ein Triple Double von James Harden, um endlich mal wieder siegreich in Texas zu sein.

    Die Utah Jazz sind derzeit das beste Team der Liga. Doch in einer Saison mit 72 Spielen sind auch die besten Teams nicht gefeit vor Niederlagen. Das mussten die Jazz letzte Nacht am eigenen Körper erfahren, als sie bei den New Orleans Pelicans um Zion Williamson knapp verloren.

     
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Celtics wieder auf Kurs dank Tatum?

    1 Mrz 2021
    16:12

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Boston Celtics gewinnen ihr Spiel gegen die Washington Wizards nur dank eines furiosen Schlussspurts, die Bucks gewinnen ein sehr unterhaltsames Spiel gegen die Clippers und die Lakers zeigen, wenn sie den kompletten Kader beisammen haben, sind sie ein Team, das nur schwer zu schlagen ist. Es war mal wieder ein sehr unterhaltsamer Abend in der NBA. Patrick Rebien und Andreas Thies haben die wichtigsten Spiele zusammengefasst.

    Die Boston Celtics sind wohl das am schwersten zu fassende Team in der NBA derzeit. Gute Leistungen wechseln sich ab mit absoluten Katastrophenspielen. In der letzten Nacht gegen die Washington Wizards drohten die Celtics, das nächste Spiel abzugeben. Doch ein fantastisch aufgelegter Jayson Tatum sorgte mit einem Endspurt dafür, dass die Celtics dieses Spiel noch drehen konnten.

    Die Milwaukee Bucks gewannen das Spitzenspiel gegen die Los Angeles Clippers. Und natürlich sorgte Giannis Antetokounmpo dafür, dass dieses Spiel zugunsten der Bucks ausging. 36 Punkte und 14 Rebounds waren die überragende Leistung des Abends. Da konnten auch Kawhi Leonard und Paul George nichts ausrichten.

    Die Los Angeles Lakers hatten Dennis Schröder wieder zurück. Und einen LeBron James, der dieses Mal nicht das ganze Spiel übernehmen musste. Das Zeitmanagement bei King James ist ja einer der Faktoren, auf den die Lakers in dieser Saison besonders achten wollen. Schröder sorgte für einen klaren Sieg und hatte auch den besten +/- Wert aller Spieler auf dem Court.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Giannis und Zion mit der ganz großen Show

    26 Feb 2021
    13:10

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Los Angeles Clippers haben immer wieder rätselhafte Niederlagen, die Mavs verlieren klar und bei den Pelicans und den Bucks ziehen die Superstars die ganz große Show ab. So oder so ähnlich könnten die Schlagzeilen heute lauten, wenn es darum geht, die NBA-Nacht korrekt zu beschreiben. Patrick Rebien und Andreas Thies fassen die besten, spannendsten und aufregendsten Spiele der letzten Nacht zusammen.

    Und da müssen sie über das Aufeinandertreffen von Zion Williamson und Giannis Antetokounmpo sprechen. Die beiden Superstars der New Orleans Pelicans und der Milwaukee Bucks zeigten ihre gesamte Klasse und am Ende stand zwar der knappe Sieg für die Bucks auf dem Scoreboard, aber Zion zeigte, warum die Fans der New Orleans Pelicans so viel Hoffnung in ihn setzen. Beide Stars erzielten über 30 Punkte.

    Die Los Angeles Clippers gehören eigentlich zur Creme de la creme in der Western Conference. Aber zwischendurch beziehen sie heftige Niederlagen, die sich nicht so richtig erklären lassen. So wie letzte Nacht gegen die Memphis Grizzlies. Kawhi Leonard und Paul George waren komplett abgemeldet.

    Die Dallas Mavericks kommen einfach nicht in Schwung. Gegen die Philadelphia 76ers setzte es eine klare Niederlage.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die Jazz geben den Ton an

    25 Feb 2021
    17:21

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Utah Jazz gewinnen klar gegen den amtierenden Meister aus Los Angeles, die Thunder aus Oklahoma City gewinnen durch einen Buzzerbeater, die Miami Heat gewinnen das Verfolgerduell gegen die Toronto Raptors und die NBA hat den Spielplan für die zweite Saisonhälfte veröffentlicht. Das sind die Schlagzeilen aus der letzten NBA-Nacht, um die sich heute Daniel Seiler und Andreas Thies kümmern.

    Die Utah Jazz sind seit Beginn der Saison das beste Team der Liga. Daran besteht nach knapp der Hälfte der Saison kein Zweifel mehr. Mit einer bemerkenswerten Effizienz besiegen sie ihre Gegner, meist auch noch klar. Das neueste Opfer der Jazz waren die Los Angeles Lakers. Klar, die Lakers müssen derzeit auf Anthony Davis und auch auf Dennis Schröder verzichten. Doch am gestrigen Abend waren sie komplett chancenlos. Bei den Jazz überzeugt jeden Abend ein anderer Spieler, an diesem Abend war es Jordan Clarkson, der eine insgesamt harmonische Offensive anführte.

    Die Oklahoma City Thunder haben ein ganz enges Spiel gegen die San Antonio Spurs gewonnen. Durch einen Buzzerbeater von Luguentz Dort. Allerdings hatten sie in Shai Gilgeous-Alexander ihren besten Mann, der einen persönlichen Bestwert an Punkten aufstellte.

    Im Verfolgerduell gewannen die Toronto Raptors gegen die Miami Heat.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Die All-Star-Nominierungen sorgen für Diskussionen

    24 Feb 2021
    15:28

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Dallas Mavericks verschärfen die Krise der Boston Celtics und ziehen sich selbst ein wenig aus dem Sumpf, die Sixers wehren den Ansturm der Toronto Raptors ab. Bei den vielen Spielen in der letzten Nacht gab es einige wirklich bemerkenswerte Ergebnisse. Die größten Diskussionen zogen aber die Nominierungen der All Stars nach sich. Oder, um es anders auszudrücken: Die Spieler, die nicht nominiert wurden. Devin Booker und Mike Conley gehören in diesem Jahr zu den Spielern, die nicht für das All Star Game nominiert wurden, obwohl sie eine bärenstarke Saison spielen. Bei Conley wäre es die erste Nominierung seiner Karriere gewesen, gilt er doch als bester aktiver Spieler, der nie beim Spiel der besten Spieler der Liga dabei war. Bei Booker ist es in der Tat bemerkenswert, dass er übersehen wird. Laut LeBron James ist er sogar der „most disrespected player“ in der Liga.

    Andreas Thies und Amir Selim, die heute bei Triple Double auf die letzte NBA-Nacht schauen, schauen sich aber auch das Spiel der beiden Krisenclubs Dallas Mavericks und Boston Celtics an. Beide Teams waren mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, beide Teams straucheln momentan etwas durch die Liga. Die Mavericks gewannen dank eines überragenden Luka Doncic und bei den Celtics muss bald etwas passieren, damit sie nicht den Anschluss verlieren.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Wizards zaubern sich zur Überraschung

    23 Feb 2021
    13:23

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Washington Wizards haben inzwischen einen Weg gefunden, Spiele in der NBA zu gewinnen, die Utah Jazz lassen sich auch von einzelnen Niederlagen nicht aufhalten und die Phoenix Suns sind inzwischen in einer Form, in der sie auch die starken Teams in der Western Conference besiegen können. Das sind die Hauptschlagzeilen einer wiederum sehr unterhaltsamen NBA-Nacht, über die Patrick Rebien und Andreas Thies berichten.

    Doch die beiden starten mit dem Sieg der Washington Wizards bei den Los Angeles Lakers. Lange hatte es so ausgesehen, als wollten die Wizards in der Liga keine Rolle spielen. Viele Niederlagen, desinteressiert aussehende Stars wie Bradley Beal oder Russell Westbrook. Doch in den letzten Spielen scheint in der Hauptstadt der USA etwas zusammengewachsen zu sein. Bei den Lakers zeigten angesprochene Superstars, dass sie ihr Team auch führen können, erzielten beide jeweils über 30 Punkte und sorgten dafür, dass die Wizards den fünften Sieg hintereinander einfahren konnten. Bei den Lakers fehlte nach wie vor Dennis Schröder.

    Die Phoenix Suns und die Utah Jazz sind momentan die Lieblinge der Western Conference. Die Jazz sind schon seit Beginn der Saison das beste Team im Westen. Zwischendurch hatten sie 19 von 20 Spielen gewonnen. Auch die Charlotte Hornets waren nur drei Viertel lang ein Problem für die Jazz. Rudy Gobert, Mike COnley und Co. Rollten zum insgesamt 25. Sieg bei nur sechs Niederlagen.

    Die Phoenix Suns haben inzwischen auch schon zwei Drittel ihrer Spiele gewonnen. Devin Booker spielt endlich in einem konkurrenzfähigen Team. Gegen die Portland Trail Blazers gab es einen klaren Sieg.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Weichenstellungen im Osten

    22 Feb 2021
    14:40

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Die Brooklyn Nets gewinnen bei den starken Clippers, die Sixers lassen Toronto in die Spitzengruppe rein und die Celtics verlieren den Anschluss. Im Osten der USA war am Sonntagabend einiges los. Andreas Thies und Patrick Rebien sprechen über hohe verspielte Führungen, über Statement-Siege und famose Einzelleistungen.

    Die Brooklyn Nets scheinen in der Saison richtig angekommen zu sein. Nachdem der Motor erst noch ein wenig nach der Verpflichtung von James Harden stotterte, die Big 3 mit Durant, Harden und Kyrie Irving auch mit Verletzungs- oder Corona-relevanten Sorgen zu kämpfen haben, sind die Nets aber inzwischen in der Lage, auch nicht mit ihrem besten Roster Spiele zu gewinnen. Gegen die LA Clippers konnten Harden und Irving groß aufdrehen und ihr Team zum Sieg führen.

    Für die Boston Celtics dagegen geht die Achterbahn weiter. Gegen die New Orleans Pelicans sah alles nach einem sicheren Sieg aus. Man brauchte auch einen Sieg, um in der Eastern Conference oben dran zu bleiben. Doch nichts war es. Die Pelicans holten einen 24-Punkte-Rückstand auf und schickten die Celtics mal wieder mit einer Niederlage aus der Halle.

    Die Philadelphia 76ers dagegen haben gegen eines der Teams der Stunde verloren. Gegen die Toronto Raptors verlor das Team um Joel Embiid. Die Raptors sind nach einem Katastrophenstart in die Saison jetzt in der Form, um gegen alle Teams bestehen zu können.
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    LeBron durchbricht die Schallmauer

    19 Feb 2021
    12:20

    Moderatoren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode


    Drei Spiele gab es in der letzten Nacht in der NBA nur, doch in einem dieser drei Spiele wurde Geschichte geschrieben. Die Lakers verloren zwar gegen die Brooklyn Nets, aber dafür konnte LeBron James mal wieder eine Schallmauer durchbrechen. Die Toronto Raptors vertieften die Krise von den Milwaukee Bucks und die Miami Heat siegten im Duell der Underachiever gegen die Sacramento Kings. Andreas Thies und Patrick Rebien sprechen über die Spiele der Nacht.

    Mindestens 35.000 Karriere-Punkte. Diese Zahl war bisher nur zwei Spielern vorbehalten. Kareem Abdul-Jabbar und Karl Malone. Jetzt hat sie auch LeBron James erreicht. Im Spiel seiner Los Angeles Lakers gegen die Brooklyn Nets holte er die verbliebenen Punkte und ist jetzt nicht mehr weit entfernt vom "Mailman". Ob er Kareem erreichen kann, hängt auch ein wenig von seiner Gesundheit ab. Sollte LeBron gesund bleiben, könnte er in zwei bis drei Jahren Kareem von der Spitze ablösen.

    Im Spiel gegen die Brooklyn Nets half das seinem Team aber nicht weiter. Sie unterlagen auch, weil sie nicht auf Dennis Schröder und Anthony Davis zurückgreifen konnten.

    Die Toronto Raptors siegten gegen die Milwaukee Bucks. Das Team um Superstar Giannis Antetokounmpo hat damit die fünfte Niederlage hintereinander hinnehmen müssen.
    schließen