NBA Midseason Report

Login / Registrieren

meinsportpodcast.de
Triple Double - NBA Basketball Podcast

Moderatoren

Podcast abonnieren

Podcast teilen

facebookTweetEmail

Teile diese Serie mit deinen Freunden

schließen

Triple Double – NBA Basketball Podcast

täglich

Der Podcast zur NBA. Andreas Thies und seine Gäste liefern dir jeden Morgen die Ergebnisse der Nacht.

Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinsportpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Podcast wird geladen

00:00/00:00

Podcast teilen

Teile diese Folge mit deinen Freunden

schließen

  • Triple Double | Basketball | US |

    “Giannis ist Giannis”

    5 Mai 2020
    13:31

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Vorschau

    tripl Dabei trafen die Phoniex Suns auf die New Orleans Pelicans und die Milwaukee Bucks auf die Portland Trail Blazers. Andreas Thies und Patrick Rebien haben sich dieser beiden Spiele ange...
    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    NBA Midseason Report

    5. Mai 2020
    01:23:15

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA ist zurück! Naja fast…

    Seit dem 11. März pausiert die beste Basketball Liga der Welt und alle Fans sehnen sich nach dem Comeback. So auch Patrick Rebien und Daniel Seiler. Aus diesem Grund haben sich die beiden einfach mal digital zusammengesetzt und ein bisschen über die NBA gesprochen. Was ist denn alles in den knapp 60 Spielen bis zum 11. März passiert? Wer ist schon sicher in den Playoffs und wer schafft es eher nicht mehr in die Post-Season? Chicago und Portland… ihr seid gemeint.

    Darüber hinaus sprechen die Beiden über ihre bisherigen Tops und Flops der bisherigen Regular Season. Wieso sind Toronto und die Oklahoma City Thunder dieses Jahr, trotz schlechten Voraussetzungen, so gut? Müssen die Philadelphia 76ers ihr Team aufbrechen um Ben Simmons und/oder Joel Embiid perfekt einzusetzen? Außerdem wird die Situation der Phoenix Suns und der Houston Rockets genauer betrachtet.

    Zu guter Letzt gibt es die interne NBA Midseason Award Show. Während sich die beiden NBA Experten in den meisten Punkten einig sind, gibt es vor allem beim Most Improved Player verschiedene Ansichten. Zumindest wollen beide, dass der Sixth Man of the Year zum dritten Mal nach 1991 und 1992 nach Deutschland geht. Beim MVP gibt es sowieso keine zwei Meinungen.

    Aber natürlich kommt auch die aktuelle Michael Jordan Doku ein Thema beim NBA Midseason Report.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Brooklyn landet Achtungserfolg

    11. Mrz 2020
    12:54

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Es geht auf die Zielgerade in der NBA zu. Nur noch etwa 15 Spiele bleiben den Teams, um die Playoffs zu erreichen oder ihre Position zu verbessern. Für manche Mannschaften heißt es auch nur noch: Austrudeln und auf den Sommer hoffen. Noch kann gespielt werden in der NBA. In der letzten Nacht gab es neun Spiele, die Amir Selim und Andreas Thies zusammenfassen.

    Die Brooklyn Nets sind eines der gebeutelten Teams in der stärksten Basketball-Liga der Welt. Kevin Durant fällt die ganze Saison verletzt aus, auch Kyrie Irving kann nach einer Knie-OP in dieser Saison nicht mehr mitspielen. Dazu wurde der Coach Kenny Atkinson entlassen. Keine guten Voraussetzungen also für das Gastspiel der Nets in LA bei den Lakers. Doch die Nets landeten einen Statement-Sieg, siegten in fremder Halle knapp gegen die Lakers. Besonders Spencer Dinwiddie und Caris LeVert konnten sich auszeichnen.

    Die Boston Celtics haben dagegen die Playoffs sicher erreicht. Bei den Indiana Pacers konnten sich die Celtics nach großer Führung noch knapp durchsetzen. Sie scheinen inzwischen auch ihre Starting 5 gefunden zu haben. Für die Pacers war dies eine ärgerliche Niederlage, besonders, weil sie den Start des Spiels komplett verschliefen.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Milwaukee in der Krise?

    10. Mrz 2020
    13:02

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Noch ist die NBA nicht vor dem Corona-Virus eingeknickt. Noch finden die Spiele vor Publikum statt. In der letzten Nacht gab es drei davon. Diese drei Spiele der letzten Nacht fassen Andreas Thies und Patrick Rebien zusammen.

    Die Milwaukee Bucks sind in der Eastern Conference die gesamte Saison schon das Maß aller Dinge. Sie sind schon seit zwei Wochen für die Playoffs qualifiziert, sie haben großen Vorsprung auf Platz 2 in ihrer Conference. Doch Giannis Antetokounmpo, ihr bester Spieler, fällt derzeit aus. Dazu ließen die Bucks in der letzten Nacht ihre regulären Starter schonen. In einem back-to-back-Spiel nicht weiter verwunderlich. Folge war, dass die Bucks zum dritten Mal in Serie das Parkett als Verlierer verließen. Gegen die Denver Nuggets setzte es eine klare Niederlage. Und das, obwohl ein Antetokounmpo spielte. Aber es war der Bruder Thanasis.

    Die Toronto Raptors konnten diese Niederlage nutzen und ein Spiel an die Bucks heranrücken. Gegen die Utah Jazz gewann das Team von \”north of the border\” dank einer starken Leistung von Pascal Siakam.

    Die Atlanta Hawks und die Charlotte Hornets hatten richtig Lust auf Basketball. Ihr Duell ging in die doppelte Overtime. Am Ende entschied Trae Young für die Hawks das Spiel.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Lakers gewinnen das Stadtduell

    9. Mrz 2020
    16:36

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hatte einen vollen Schichtplan in der letzten Nacht. Elf Spiele standen an, aber auf dem Stadtduell in Los Angeles lag die größte Aufmerksamkeit.

    Kawhi gegen LeBron, Paul George gegen Anthony Davis. Das sind Duelle, auf die sich jeder Basketball-Fan freut. Zum dritten Mal in dieser Saison standen sich die LA Lakers und die LA Clippers gegenüber. Die ersten beiden Duelle hatten die Clippers gewonnen. Die Lakers dagegen hatten schon am Freitag gegen die Milwaukee Bucks zeigen müssen, dass sie zu den besten Teams der Liga gehören. Doch auch gestern Abend behielten die Lakers die Oberhand. Angeführt von bärenstarken LeBron James und Anthony Davis siegten die Lakers in \”fremder\” Halle und setzten damit auch ein Zeichen für etwaige Playoffs. Diese beiden Mannschaften könnten sich sehr gut in den Conference Finals wieder gegenüberstehen.

    Die Oklahoma City Thunder gewannen auch dank eines bärenstarken Dennis Schröder knapp bei den Boston Celtics. Schröder bekommt viel Spielzeit und traut sich dann auch eine ganze Menge zu. So auch in der letzten Nacht, als er den entscheidenden Steal und Layup zum Sieg seiner Mannschaft beitrug.

    Andreas Thies und Amir Selim gehen durch die Spiele der Nacht durch und sprechen auch über die Entlassung von Kenny Atkinson, dem Coach der Brooklyn Nets.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    Stephen Curry ist zurück!

    6. Mrz 2020
    16:48

    Moderatoren

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hatte in der letzten Nacht vier Spiele zu bieten, doch die Hauptschlagzeilen bot das schlechteste Team der Liga: Stephen Curry ist bei den Warriors zurück. Er konnte zum vierten Mal in dieser Saison eingesetzt werden, zum ersten Mal nach einer langen Verletzungspause. Die Warriors haben seitdem eine katastrophale Saison gespielt, spielen für die Offseason um die Draft Lottery. Dass sie froh sind, ihren Superstar wieder zurück zu haben, dürfte aber außer Frage stehen.

    Im Spiel gegen die Toronto Raptors konnte Curry auch den einen oder anderen Akzent wieder setzen. Zu einem Sieg reichte es noch nicht für die Warriors. Dank Norman Powell setzten sich die Raptors durch.

    Die Houston Rockets bekamen von den Los Angeles Clippers eingeschenkt. Nach drei Vierteln war das Spiel entschieden, 8 Minuten vor Schluss nahm Mike d\’Antoni, Head Coach der Rockets, seine komplette Starting 5 vom Platz. Wenn James Harden und Russell Westbrook an die Leine genommen werden können, fehlt bei den Rockets ein Plan B.

    Andreas Thies und Daniel Seiler haben genauer auf die vier Spiele der letzten Nacht geschaut und im Podcast die vier Spiele zusammengefasst.

     

    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Maxi klebt an Zion

    5. Mrz 2020
    18:27

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Die NBA hatte in der letzten Nacht wieder neun Spiele zu bieten. Einige Matches boten direkte Playoff-Implikationen. Über diese neun Spiele und das Match der Nacht sprechen Daniel Seiler und Andreas Thies in ihrer Zusammenfassung.

    Die Dallas Mavericks hatten die New Orleans Pelicans zu Gast und alles war gespannt auf das Aufeinandertreffen von Luka Doncic auf der Seite der Mavericks und Zion Williamson auf der anderen Seite. Der klare Gewinner war an diesem Abend Luka Doncic. Doncic konnte ein Triple Double auflegen und ist jetzt mit 21 Jahren schon der Franchise Leader bei den Mavericks, was Triple Doubles angeht. Zion Williamson dagegen hatte einen eher schwachen Abend. Er wurde vor allen Dingen von Maxi Kleber gestoppt. Der junge Deutsche war offensiv eher wenig eingebunden, war aber in der Defensive der wichtigste Mann für Dallas. Er ließ Zion nicht ins Spiel kommen. Am Ende standen 5 Blocks auf der Habenseite von Kleber.

    Die Milwaukee Bucks gewannen das Spitzenspiel sehr sicher gegen die Indiana Pacers. Giannis Antetokounmpo hatte die Partie im Griff und führte seine Mitspieler zum Sieg.

    Das Playoff-Rennen im Westen könnte noch spannend werden. Die Portland Trail Blazers gewannen gegen Washington sicher und sind nur vier Spiele hinter den Memphis Grizzlies, die aber ihrerseits ihr Spiel gewannen.

    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Caris LeVert erlegt die Celtics

    4. Mrz 2020
    14:38

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der NBA gab es in der letzten Nacht acht Spiele zu bestaunen, die alle mehr oder weniger Playoff-Implikationen hatten. Daniel Seiler ist unser NBA-Experte, der zusammen mit Andreas Thies die Spiele bilanziert und aufarbeitet.

    Die Brooklyn Nets haben Schwierigkeiten. Schwierigkeiten, dieses Jahr Siege zu holen. Angetreten als eines der neuen Superteams müssen sie schon die ganze Saison auf Superstar Kevin Durant verzichten. Dazu fällt jetzt auch Kyrie Irving aus. Die Frage, die sich auch die Protagonisten bei Triple Double immer wieder stellten: Wer soll jetzt die Kohlen aus dem Feuer reißen für die Nets? Eine Antwort könnte sein: Caris LeVert. Der Guard der Nets hatte in der letzten Nacht eine Karriere-Leistung vollbracht und sein Team mit 51 Punkten quasi alleine zum Sieg bei den Boston Celtics geführt. Die Nets müssen noch einiges machen, um die Playoffs zu erreichen. Dieser Sieg war ein erster Schritt.

    Die Los Angeles Lakers konnten in der letzten Nacht gegen kämpfende Philadelphia 76ers einen recht sicheren Sieg einfahren. Natürlich waren Anthony Davis und LeBron James wieder die entscheidenden Spieler auf Seiten der Lakers, die nach wie vor die Western Conference anführen.

    schließen
  • Triple Double | Basketball | US-Sport |

    Von Blamagen und Sensationen

    3. Mrz 2020
    16:29

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    In der NBA gab es in der letzten Nacht sieben Spiele zu sehen und die hatten es ergebnistechnisch in sich, es gab die ein oder andere Überraschung. Andreas Thies und Patrick Rebien haben sich das mal genauer angeschaut.

    Die Houston Rockets stehen gut da in der Western Conference, sie werden die Playoffs auch erreichen. Allerdings wollen sie unbedingt auch Heimrecht mindestens in der ersten Playoff-Runde genießen und so heißt es, die Teams zu besiegen, die man besiegen muss. Wie die New York Knicks. Doch daraus wurde nichts. Die Rockets verloren mit zwei Punkten und haben in New York eine völlig unnötige Niederlage eingesteckt. Vor allen Dingen RJ Barrett auf Seiten der Knicks spielte groß auf.

    Auch die Milwaukee Bucks mussten eine empfindliche Niederlage einstecken. Gegen die Miami Heat kam das Team um Superstar Giannis Antetokounmpo zu keiner Zeit ins Spiel und kassierte die neunte Niederlage. Der Vorsprung der Bucks bleibt aber sehr komfortabel in der Eastern Conference.

    Die Portland Trail Blazers besiegten die Orlando Magic klar und vor allen Dingen CJ McCollum zeigte eine herausragende Leistung.

    schließen
  • Triple Double | Basketball |

    NBA-Spitzenspiele galore

    2. Mrz 2020
    15:03

    Podcast abonnieren

    Podcast teilen

    Teile diese Folge mit deinen Freunden

    Thema der Episode

    Sieben Spiele hatte die NBA in der letzten Nacht zu bieten und dabei gab es das eine oder andere Spitzenspiel für die Fans zu erleben. Auch wenn nicht alle Stars dabei sein konnten, haben die Zuschauer hier schon vielleicht einen kleinen Vorgeschmack auf die Playoffs, die im April beginnen, bekommen.

    Die Philadelphia 76ers mussten in der letzten Nacht auf ihren Superstar und go-to-guy Joel Embiid verzichten. Der war verletzt und musste zuschauen, wie seine Sixers sich mühten, gegen die Los Angeles Clippers in einem von der Offensive dominierten Spiel aber kein Mittel fanden, Kawhi Leonard und Paul George auszuschalten. Die Clippers gewannen am Ende knapp.

    Bei den Denver Nuggets freuten sich nach dem Spiel gegen die Toronto Raptors alle über eine geschlossene Mannschaftsleistung. Acht Spieler punkteten zweistellig, fast jeder konnte sein Scherflein zum Sieg gegen das Team \”north of the border\” beitragen.

    Die Washington Wizards gewannen gegen die Golden State Warriors dank einer abermals starken Leistung von Bradley Beal. Die Warriors hatten eigentlich gedacht, ab diesem Spiel wieder auf ihren Superstar Stephen Curry zurückgreifen zu können. Doch der fehlte ebenso wie Draymond Green.

    schließen